Start des H-Net

Fünf namhafte Hersteller bilden die Initiative H-Net, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, dem Handel, den Instituten, aber insbesondere den Fensterbau-Fachbetrieben tragbare und umsetzungsreife Konzepte für eine rationelle Einzelteilfertigung für Holzfenster aufzuzeigen. Zum Netzwerk gehören: Homag Holzbearbeitungssysteme AG, Oertli Werkzeuge GmbH, Remmers Baustofftechnik GmbH, Siegenia-Aubi KG, SFS intec GmbH. Das Institut für Fenstertechnik in Rosenheim begleitet die Initiatoren und berät in technischen Angelegenheiten.

Auf der fensterbau 2010 präsentierte sich das H-Net erstmalig der Öffentlichkeit. Dort konnten sich nach der Initiierung eines Kompetenz-Netzwerks für Einzelteilfertigungstechnologien von Holzfenstern die Gründungsmitglieder des
H-Net über eine sehr positive Resonanz bei den Messebesuchern freuen. Kontakte und Anfragen spiegelten das Interesse des Fachpublikums am Thema Einzelteilfertigung und am Know-how des H-Net wider. Insbesondere gilt dies für die von dem Netzwerk klar dokumentierte Realisierbarkeit einer signifikant qualitätsverbessernden Holzfensterproduktion. „Der Ansatz des H-NET trifft exakt den Nerv des Holzfenstermarkts. Aufgrund der neuen EnEV sind wir gefordert, uns mit der Entwicklung neuer Werkzeuge und hochwertiger Fertigungsmethoden für Holzfenster zu beschäftigen“, so ein Hersteller. Den hohen Qualitätsanspruch des H-Net dokumentieren auch die bereits bestandenen ift-Prüfungen der einzelnen Netzwerkmitglieder.


Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2011

fensterbau/frontale 2012 in Nürnberg ist schon jetzt nahezu ausgebucht

Mit 758 Ausstellern aus 33 Ländern war die vorhergehende Fachmesse fensterbau/frontale 2010 bereits hervorragend besetzt. Mittlerweile zeichnet sich ab, dass auch die fensterbau/frontale vom 21. bis...

mehr
Ausgabe 10/2009

Holzhandwerk und fensterbau/frontale 2010 in Nürnberg

Vom 24. bis 27. März nächsten Jahres heißt es im Messezentrum Nürnberg wieder: Bühne frei für die Holzhandwerk und fensterbau/frontale – zwei Messen, die sich alle zwei Jahre vor allem an...

mehr
Ausgabe 1-2/2018

Skandinavische Holzfenster

Die schlanken Profile der Dänischen Holzfenster sowie die filigrane Rahmenstärke wirken sehr elegant, was sich besonders auch bei der Innenansicht der Fenster zeigt, die traditionell nach außen...

mehr
Ausgabe 05/2019

Originalgetreue Holzfenster für denkmalgeschützte Gebäude

Mit den individuell angefertigten Denkmalschutz- und Stilfenstern von Bayerwald können ältere Modelle möglichst originalgetreu ersetzt werden. Die Holzfenster-Linie ist robust, langlebig und paart...

mehr
Ausgabe 09/2011

Holzfenster erfüllt Passivhaus-Standard

Das neue Holzfenster IV 92 des oberbayrischen Fensterbauers Huber & Sohn hat im Prüflabor seine „Feuertaufe“ bestanden. Mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten von Uw=0,79W/m²K (Holzart Fichte,...

mehr