Trockenbau auch für Duschen geregelt

Das Merkblatt Nr. 5 „Bäder und Feuchträume im Holz- und Trockenbau“ der Industriegruppe Gipsplatten im Bundesverband der Gipsindustrie e.V. ist in überarbeiteter Fassung neu erschienen. Es beschreibt die fachgerechte Ausführung von Bädern und Feuchträumen im Holz- und Trockenbau mit Plattenbaustoffen in Kombination mit Abdichtungssystemen. Planern und Handwerkern steht damit eine kompakte Anwendungsrichtlinie für diese in Normen nur teilweise erfasste Bauweise zur Verfügung. Insbesondere in öffentlichen Duschen, Nassräumen von Sport- und Wellnesseinrichtungen oder Schwimmbadumgängen hat sich der Trockenbau mit zementgebundenen Bauplatten in Kombination mit Abdichtungssystemen als allgemein anerkannte Regel der Technik durchgesetzt. Das neu gefasste Merkblatt berücksichtigt dies und stellt erstmals alle Ausführungsvarianten des Holz- und Trockenbaus in Feuchträumen geschlossen und übersichtlich in einer Schrift dar.

Das Merkblatt kann man im Internet kostenfrei herunterladen unterwww.gips.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

Formteile für Feuchträume

Passteile für die Formteilfertigung bestanden im Trockenbau bislang meist aus Gipskarton. Jetzt kann Lafarge Gips auch Formteile aus der gegen Feuchte und Nässe unempfindlichen Spezialplatte LaHydro...

mehr
Ausgabe 2016-12

Trockenbau mit Lehmplatten

Die Lehmbauplatten von Conluto eignen sich zur Beplankung von Innenwänden, Holzständerwerken, Trockenbau- oder Lat­ten­konstruktionen. Außerdem sind sie für Trennwände und den...

mehr
Ausgabe 2020-12

Trockenbau-Systembefestigung ohne Dübel und Vorbohren

Mit der Trockenbau-Systembefestigung hat Reyher eine innovative Schrauben-Dübel-Kombination exklusiv ins Sortiment aufgenommen. Das Verbindungselement erleichtert die Montage – beispielsweise von...

mehr
Ausgabe 2012-10

4. internationales trockenbau forum in Salzburg

Die Kombination aus Kongress und Fachausstellung hat sich für das itf internationale trockenbau forum als Branchentreff rund um das Thema Trockenbau und Ausbau bewährt. In diesem Jahr findet das ift...

mehr
Ausgabe 2009-1-2

Alternative Fassaden in Trockenbau-Technologie

Die Platten bestehen im Kern aus Portlandzement mit Zuschlagstoffen, der beidseitig mit einem Glasgittergewebe armiert ist. Die Enden sind geschnitten und die Kanten verstärkt. Im Vergleich zur...

mehr