Vergabe bei Sanierungsarbeiten in Denkmalen

Gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Broschüre „Handlungsanweisung für eine qualifizierte Vergabe in der Denkmalpflege auf der Basis der VOB/A“ (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen durch öffentliche Auftraggeber) herausgegeben. Die Handlungsanweisung versteht sich als eine nach praktischen Gesichtspunkten relativ einfach zu handhabende Hilfestellung für „qualifizierte, transparente und damit richtige Vergabeentscheidungen“. Autor des Textes ist der Architekt Axel Balzereit, dessen Arbeitsschwerpunkte Umbauten und Sanierungen sind (darunter viele denkmalgeschützte Objekte). Er verfasste die Broschüre in Zusammenarbeit mit dem Referatsleiter Liegenschaften der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Architekt Jürgen Klemisch, der seine Erfahrung in 20 Jahren Sanierung und Förderpraxis gesammelt hat.

Die Broschüre versteht sich als Handreichung bei der Vorbereitung und Wahl des Vergabeverfahrens, seiner Durchführung, der qualifizierten Eignungsprüfung und schließlich der Vergabe selbst, damit mit der Vergabeentscheidung die Weichen für ein gutes Gelingen des Bauvorhabens gestellt werden. Die theoretische Ausführung hat Balzereit mit einer Vielzahl von Praxishinweisen aus dem Fundus seiner Erfahrungen anschaulich und praxisnah unterfüttert. Nach der Lektüre erweist sich der Gedanke als Vorurteil, eine qualifizierte Vergabe anspruchsvoller denkmalpflegerischer Bauleistungen sei auf Basis des vorhandenen Regelwerks der VOB nicht zu erzielen. Denn es liegt allein an den Entscheidungsträgern, die Regeln werkgerecht umzusetzen und damit einer Vielzahl von Denkmalen zu den Firmen zu verhelfen, die sie verdienen. Schließlich hilft die vorliegende Broschüre dabei, eine Vergabe so fundiert zu planen und nachvollziehbar und transparent zu begründen, dass auch Rechnungshöfe die getroffene Vergabeentscheidung akzeptieren müssen.


Die „Handlungsanweisung für eine qualifizierte Vergabe in der Denkmalpflege auf der Basis der VOB/A“ hat 24 Seiten und kostet 8,60 Euro. Erhältlich ist sie beim Verlag Winkler & Stenzel GmbH, Postfach 1207, 30928 Burgwedel, Tel.: 05139/8999-0, Fax: -50,

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7-8/2012

Fachhandwerker für Restaurierung 18. Ausbildungskurs des Görlitzer Fortbildungszentrums für Handwerk und Denkmalpflege hat Zeugnisse bekommen

Handwerker aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen am 18. Ausbildungskurs des Görlitzer Fortbildungszentrums für Handwerk und Denkmalpflege e.V. in Görlitz teil – Tischler, Steinmetze, Stuckateure...

mehr