Vergleich: Raufaser vs. Rauvlies im Verarbeitungstest

Raufaser vs. Rauvlies: Welches Material lässt sich eigentlich rationeller verarbeiten? Brillux hat die Verarbeitung von Raufaser und Rauvlies im Vergleich auf Wandflächen von je etwa 20 m² mit jeweils zwei Verarbeitern so getestet, wie es für die jeweilige Verarbeitungstechnik mit Tapeziergerät beziehungsweise Airless-Gerät praxis­gerecht ist. Und das Ergebnis kann sich in einem Video im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen: Insgesamt wird bei der Verarbeitung des Rauvlieses eine Lohnminute pro Quadratmeter eingespart.

Mit dem neuen Rauvlies in den Körnungen „Rauvlies 41 fein-exklusiv“ und „Rauvlies 51 grob“ ergänzt Brillux sein Sortiment an überstreichbaren Wandbelägen. Beide Vliese sind reißfest, und man kann sie durch Kleberauftrag im Roll- oder Airless-Verfahren besonders rationell verarbeiten. Zudem zeichnen sie sich durch eine Dimensionssabilität für die exakte Nahtausbildung und eine prägnante Struktur durch die spannungsarme Einbindung des Strukturkorns aus. Das „Rauvlies 41“ hat eine neuartige Körnung innerhalb der Raufaserstrukturen, die eine moderne Optik durch eine feine Körnung in kubischer Form darstellt. Demgegenüber ist die Oberflächenstruktur von „Rauvlies 51“ vergleichbar mit der „Raufaser 51“. Beide Rau­vliestypen sind im Rollenformat 25 m x 0,75 m verfügbar.

Weitere Informationen unter www.brillux.de/rauvlies

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-04

Innenausbau mit Leichtspachtelmassen von Brillux

Gegen?ber herk?mmlichen Spachtelmassen lassen sich mit Leichtspachtelmassen in nur einem Arbeitsgang deutlich h?here Schichtdicken erzielen

Mit Leichtspachtelmassen lassen sich in einem Arbeitsgang deutlich höhere Schichtdicken, oft sogar doppelt so dick, als mit herkömmlichen Spachtelmassen erzielen. Entscheidender Nebeneffekt: Durch...

mehr
Ausgabe 2010-09

Sicheres Spritzlackieren leicht gemacht

Neue wasserbasierte Lacke sind in vielerlei Hinsicht bereits so leistungsfähig wie lösemittelbasierte Lacke. Wann immer die Materialapplikation im Spritzverfahren erfolgt, müssen...

mehr
Ausgabe 2013-04

Metallic-Struktur Metallisch-funkelnde Putzoberflächen mit raffinierter Struktur

Voraussetzung für den korrekten Auftrag der Patina-2- Technik ist ein sorgfältig vorgearbei­teter, ebener Untergrund. Darauf wird die organische Spachtel­masse StoArmat Classic AS im gewünschten...

mehr
Ausgabe 2022-06

Brillux bringt Wandbeläge auf Lehmbasis heraus

Für noch mehr Wohngesundheit und individuelle Gestaltung: Brillux bringt mit der Wandbelagskollektion „Relief“ farbig gestaltbare Struktur-Wandbeläge auf Lehmbasis in 17 verschiedenen Dessins auf...

mehr
Ausgabe 2021-09

Armierungsmasse von Brillux ohne Wasser

Mit „Qjusion Hybrid 3718“ vereint Brillux darüber hinaus erstmals die Vorteile beider Armierungswelten in einem System. Bei Unterputzarbeiten erhalten Maler- und Stuckateurbetriebe so mehr...

mehr