Warme Holzdekorfliesen

Fachleute empfehlen Fliesen, wenn es um den Einsatz von Fußbodenheizungen geht. Fliesen besitzen die sehr gute Wärmeleitfähigkeit von etwa 1,2 W/mK. Bei Parkettböden liegt dieser Wert lediglich bei rund 0,15 bis 0,2 W/mK. Das heißt: Fliesen sind schneller aufgeheizt; die Fußbodenheizung kann also mit hoher Effektivität arbeiten. Darüber hinaus besitzt Steinzeug eine ausgezeichnete Wärmespeicherfähigkeit mit einem Wert von etwa 0,8 kJ/kg/K. Die Holzdekore von Rako Wohnkeramik verleihen den effektiven keramischen Oberflächen zusätzlich eine angenehm natürliche Anmutung. Rako-Serien wie beispielsweise „Noe“, „Defile“ oder „Zingana“ orientieren sich bis ins Detail an ihren natürlichen Vorbildern – sowohl in der Optik als auch in der Haptik. Extra schmale Fugen sorgen für eine besonders homogene Flächenwirkung des wärmenden Bodens. Die Holzdekorfliesen bilden im Gegensatz zu einigen Echtholz-Varianten selbst bei ungünstigen Luftfeuchtigkeitswerten im Raum keine Risse, sind unempfindlich gegen Nässe, schleifende Partikel wie beispielsweise Sand oder gegen spitze Absätze. Und: Sie verändern ihre Farbe auch bei Lichteinwirkung nicht.

Rako Wohnkeramik
Lasselsberger GmbH
Tel.: 0173/6957629

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-11

Ikone der Moderne saniert: Villa Tugendhat Villa von Ludwig Mies van der Rohe in Brünn seit Anfang des Jahres wieder offen

Es gibt kaum ein Gebäude, das seiner Zeit so weit voraus war wie die Villa Tugendhat im tschechischen Brno (ehemals Brünn). Das nach Plänen von Ludwig Mies van der Rohe 1930 fertiggestellte...

mehr

Renovierung der „Regierungsvilla“ Stiassni in Brünn

Nur neun Jahre (1929 bis 1938) konnten das Industriellen-Ehepaar Alfred und Hermine Stiassni ihre Villa im tschechischen Brno (ehemals Brünn) nutzen. Dann siedelten die beiden Textilfabrikanten aus...

mehr
Ausgabe 2011-12

Prager Gemeindehaus saniert

Zwischen 1906 und 1912 entstand auf dem Gelände des ehemaligen Königshofs das Prager Gemeindehaus (Obecní d?m). Gestaltet nach dem Entwurf von Antonin Balsanek und Osvald Polivka gilt es heute als...

mehr
Ausgabe 2016-12

Kein Kleber auf der Plattenrückseite

Der Fliesenkleber „PCI Flexmörtel S1 Flott“ hat eine Verarbeitungszeit von bis zu drei Stunden. Mit dem Klebemörtel verlegte Fliesen können nach etwa sechs Stunden begangen und verfugt werden....

mehr