Messe „Zukunft Handwerk“ mit „Seifriz-Preis“ 2022

Einen passenderen Gastgeber gibt es kaum: Die neue hybride Veranstaltung „Zukunft Handwerk“ bildet 2022 eine neue Bühne für die Verleihung des „Seifriz-Preis“ – Deutschlands Innovationspreis des Handwerks.

Wenn im März 2022 tausende Handwerk-Begeisterte und Impulsgeber nach München zur ersten Version von „Zukunft Handwerk“ kommen, treffen sie erstmals auch auf die Preisträgerinnen und Preisträger des „Seifriz“: auf innovative Betriebe aus ganz Deutschland und deren Partner. Ausgezeichnet werden besonders gelungene Projekte, die in Zusammenarbeit von Handwerk und Wissenschaft entstanden sind.

Bewerbungsphase startet

„Innovation liegt in den Genen des Handwerks! Mit Verstand und praktischem Können kreiert, sind Lösungen der Zukunft immer schon Bestandteil und Garant des wirtschaftlichen Erfolgs des Handwerks. Der Seifriz-Preis passt damit optimal zur Ausrichtung der Veranstaltung“, sagt Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH als Veranstalter von „Zukunft Handwerk“.

Unter dem Motto „Werteschmiede“ könne eingereicht werden, was das Handwerk der Zukunft ausmache. Dazu gehören kreative Produkte, neuartige Verfahren und clevere Dienstleistungen, aber auch Geschäftsmodelle, Strategien und Formen der Betriebsorganisation oder -kultur, die es so noch nicht gibt. Für alle Meisterinnen und Macher, alle Praktikerinnen und Wissenschaftspartner des Handwerks beginnt ab sofort die Bewerbungsphase für den begehrten Preis. Die Gewinnerteams erhalten neben medialer Begleitung eine Beteiligung im Expo-Bereich von „Zukunft Handwerk“ sowie Preisgelder in Höhe von insgesamt 25 000 EUR.

Im Fokus: Das Handwerk von morgen

Das Event- und Kongressformat „Zukunft Handwerk“ findet vom 9. bis 11. März 2022 im Internationalen Congress Center München (ICM) statt. Hier vernetzen sich die unterschiedlichsten Köpfe und Branchen des Handwerks: Zupackende Profis kommen mit Start-ups ins Gespräch, pragmatische Anpacker tauschen sich mit Persönlichkeiten aus Verbänden, Wirtschaft und Politik aus.

„Wer wissen will, wie das Handwerk von morgen aussieht, findet mehr als eine Antwort. Und neben wegweisenden Trends und inspirierenden Persönlichkeiten gibt es 2022 Innovationen hautnah zum Erleben“, heißt es von Seiten der Veranstalter. (bhw/ela)

Mehr zum Seifriz-Preis 2022 und den Partnern unter www.seifriz-preis.de

Mehr zum Kongress „Zukunft Handwerk“: https://zukunfthandwerk.com

Thematisch passende Artikel:

2019-1-2

Leitmesse IHM entwickelt „Trendmap Handwerk“

„25 Trends für 2025” ist der Arbeitstitel für die „Trendmap Handwerk“. Zusammen mit dem Hamburger Trendforscher Peter Wippermann wirft die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, Veranstalter...

mehr

Messe „Zukunft Handwerk“ im März 2022 in München

Vom 9. bis 11. März 2022 findet „Zukunft Handwerk“ im Internationalen Congress Center München (ICM) statt. Gleich zur Premiere ist das erste hybride Kongress- und Eventformat für das gesamte...

mehr
2017-1-2

Neue Fachmesse „Handwerk“ in Wels

Vom 15. bis 18. März wird Wels zum Treffpunkt für Handwerker – vom Tischler und Holzbauer bis hin zum Trockenbauer und Bodenleger. Schon im vergangenen Jahr hatte die Anmeldeliste an Ausstellern...

mehr

Internationalen Handwerksmesse 2020 abgesagt

Die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH als Veranstalter hat die vom 11. bis 15. März 2020 geplante Internationale Handwerksmesse mit der Handwerk & Design und der Garten München für dieses...

mehr
2009-09

Wettbewerb: „Sterne des Handwerks“

Am ersten dieses Monats fiel der Startschuss zum neuen Wettbewerb „Sterne des Handwerks“: Bis zum 30. November sucht die Aktion Modernes Handwerk e. V. (AMH) gemeinsam mit Experten aus Marketing...

mehr