Wettbewerb „Bau Smart 2021“ richtet sich an kreative Start-ups

Digitale Innovationen treiben die deutsche Bauwirtschaft voran – die besondere Innovationskraft von Start-ups machen der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), buildingsmart Deutschland (bSD) und der Bundesverband Digitales Bauwesen (BDBau) sichtbar: Sie richten gemeinsam den Start-up-Preis „Bau Smart 2021“ aus.

Der Wettbewerb richtet sich an Start-up-Unternehmen, die innovative Lösungen für das neue Bauen entwickeln. Der Preis wird beim Tag der Bauindustrie am 10. Juni 2021 verliehen und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Der Erfolgsfaktor, der die Unternehmen der Bauwirtschaft zukunftsfähig macht, ist die Digitalisierung. Gleichzeitig werden Gebäude heute als klimarelevant eingestuft. Antworten auf Baufragen aus der digitalen Toolbox der kreativen Start-ups sollen zeigen, welche Innovationskraft tatsächlich in der Bauwirtschaft steckt.“

Ausgezeichnet werden Start-ups, die mit ihrer Innovationskraft und Kreativität neue, digitale Lösungen für das Planen, Bauen und Betreiben entwickeln. Der Preis wird als Jury- und als Publikums-Preis ausgeschrieben. So können am Tag der Bauindustrie auch alle Teilnehmer eine Bewertung für die Start-ups abgeben. Diese wiederum präsentieren sich bei der digitalen Veranstaltung am 10. Juni 2021 auf virtuellen Messeständen und mittels einer Filmpräsentation.

Einsendeschluss für die Teilnahme am Start-up-Preis „Bau Smart“ 2021 ist der 21. Mai 2021. Weitere Informationen zur Teilnahme und zum neuen Start-up-Preis „Bau Smart“ 2021 auf www.buildingsmart.de/BAUsmart-2021

Thematisch passende Artikel:

Online-Umfrage: Bauindustrie hat noch Kapazitäten bei den Ausbildungsplätzen

14?751 offene Ausbildungsplätze im Tief-, Aus- und Hochbau

„Das neue Ausbildungsjahr 2020/2021 hat bereits begonnen. Allerdings haben viele Unternehmen der Bauindustrie noch attraktive Ausbildungsplätze frei“, kommentiert der Hauptgeschäftsführer des...

mehr