Wettbewerb „Bau Smart 2021“ richtet sich an kreative Start-ups

Digitale Innovationen treiben die deutsche Bauwirtschaft voran – die besondere Innovationskraft von Start-ups machen der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), buildingsmart Deutschland (bSD) und der Bundesverband Digitales Bauwesen (BDBau) sichtbar: Sie richten gemeinsam den Start-up-Preis „Bau Smart 2021“ aus.

Der Wettbewerb richtet sich an Start-up-Unternehmen, die innovative Lösungen für das neue Bauen entwickeln. Der Preis wird beim Tag der Bauindustrie am 10. Juni 2021 verliehen und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Der Erfolgsfaktor, der die Unternehmen der Bauwirtschaft zukunftsfähig macht, ist die Digitalisierung. Gleichzeitig werden Gebäude heute als klimarelevant eingestuft. Antworten auf Baufragen aus der digitalen Toolbox der kreativen Start-ups sollen zeigen, welche Innovationskraft tatsächlich in der Bauwirtschaft steckt.“

Ausgezeichnet werden Start-ups, die mit ihrer Innovationskraft und Kreativität neue, digitale Lösungen für das Planen, Bauen und Betreiben entwickeln. Der Preis wird als Jury- und als Publikums-Preis ausgeschrieben. So können am Tag der Bauindustrie auch alle Teilnehmer eine Bewertung für die Start-ups abgeben. Diese wiederum präsentieren sich bei der digitalen Veranstaltung am 10. Juni 2021 auf virtuellen Messeständen und mittels einer Filmpräsentation.

Einsendeschluss für die Teilnahme am Start-up-Preis „Bau Smart“ 2021 ist der 21. Mai 2021. Weitere Informationen zur Teilnahme und zum neuen Start-up-Preis „Bau Smart“ 2021 auf www.buildingsmart.de/BAUsmart-2021

Thematisch passende Artikel:

Bauindustrie trotzt der Corona-Krise

Die Umsätze steigen um 5,9 Prozent und die Unternehmen schaffen 22.500 neue Arbeitsplätze

„Die Bauunternehmen haben es 2020 geschafft, der Corona-Krise zu trotzen und ihre Umsätze zu erhöhen. Die Bauwirtschaft erweist sich damit einmal mehr als Stütze der Gesamtwirtschaft. Geholfen hat...

mehr

Bauindustrie gründet Frauen-Netzwerk-Bau

Der Mangel an weiblichen Nachwuchskräften in der Baubranche ist eine große Herausforderung. Zum internationalen Frauentag am 8. März geht der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) diese...

mehr

Bauwirtschaft lehnt Schlichterspruch zum Bau-Mindestlohn ab

Der Schiedsspruch im Schlichtungsverfahren zum Bau-Mindestlohn am 24. März wird von der Arbeitgeber-Tarifgemeinschaft (Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und Zentralverband des Deutschen...

mehr

Noch 9.640 freie Ausbildungsplätze in der Bauindustrie

Wer jetzt noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, der ist in der Bauindustrie genau richtig, so der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie. Während das Ausbildungsplatz-Angebot im...

mehr

Das sind die innovativsten Ideen für die Bauwirtschaft

Bereits zum 20. Mal wurden jetzt – coronabedingt in einem Livestream – die besten Arbeiten aus den Bereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Baubetriebswirtschaft sowie Handwerk und Technik...

mehr