Brauereihalle wird Museum für zeitgenössische Kunst

Nach zwei Jahren Bauzeit eröffnete im Mai vergangenen Jahres in Ottobeuren das „Museum für Zeitgenössische Kunst – Diether Kunerth“. Das Besondere an diesem Museum: Das Architekturbüro Atelier Lohrer aus Stuttgart hat hierfür einen ehemaligen Brauereikomplex umgestaltet. Im Erdgeschoss befinden sich das Foyer, Flächen für Wechselausstellungen und Funktionsräume für den Museumsbetrieb. Steil anmutende Treppenfluchten führen auf die zweite Etage, ins Reich von Diether Kunerth. Der 1940 geborene deutsche Künstler hat dort eine Dauerausstellung für seine Malereien, Skulpturen und Collagen, die schon in der ganzen Welt zu sehen waren, eingerichtet.

Wichtig war für einen ungestörten Kunstgenuss in der ehemaligen Brauereihalle die Optimierung der Raumakustik. Die Firma Heradesign konnte die Architekten von den Akustikplatten vom Typ „superfine“ überzeugen. „Es handelt sich um magnesitgebundene Holzwolle-Akustikplatten mit hohen Schallabsorptionswerten, die auf einer Fläche von rund 640 m2 an der Decke montiert sind“, erklärt Thomas Wölfer, Gebietsverkaufsleiter Bayern bei Heradesign. „Die 25 mm dicken Platten senken den Pegel eines Ausgangssignals im Zeitraum von 0,4 bis 0,6 Sekunden um über 60 Dezibel.“ Doch nicht nur Schallschutz, sondern auch die Plattenoptik mit ihrer Holzwollestruktur war den Architekten wichtig. Deren Optik ist nicht nur sehr ansprechend, die Trockenbauer freuten sich auch über eine einfache Montage der Akustikplatten. Der Hersteller hat direkt passende Sonderformate geliefert, die sie einfach auf einem gitterförmigen Tragsystem an die Decke schrauben konnten.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

Betont robust: Akustikdeckenplatten mit grober Holzwollestruktur

Mit einer Faserbreite von 3 mm betont die neue Akustikdeckenplatte Heradesign macro die typische Holzwollestruktur und damit das robuste Aussehen der Holzwolleleichtbauplatten. Vor allem in puncto...

mehr
Ausgabe 2015-03

Dunkle Decke senkt in Londoner Museum die Gräuschkulisse

Das 1920 eröffnete Imperial War Museum in London gehört zu den bedeutendsten Kriegsmuseen der Welt. Entsprechend viel Geld – 40 Millionen Pfund, also knapp über 50 Millionen Euro – investierte...

mehr
Ausgabe 2014-7-8

Hamburger Bahnhof in Berlin mit neuem Empfangstresen

Seit Beginn des Jahres schallt im 1996 vom Architekten Professor Josef Paul Kleihues zum Museum für Gegenwart umgebauten Hamburger Bahnhof in Berlin eine Soundinstallation der Künstlerin Susan...

mehr
Ausgabe 2012-03

Akustikplatten im denkmalgeschützten Steinbachhof

Am Fuße des Strombergs liegt in Vaihingen der denkmalgeschützte Steinbachhof: Ein Ensemble aus historischem Fachwerk und alten Wirtschaftsgebäuden. Erst vor kurzem wurde das traditionsreiche...

mehr
Ausgabe 2011-06

Akustiklösung aus Mineralwolle

Bei der neuen Akustiklösung Heradesign soft handelt es sich um ein sogenanntes Soft Felt Produkt: eine Akustikplatte aus Mineralwolle, die mit einem Vlies kaschiert ist. Das Besondere an der...

mehr