Design und Funktion im Einklang

Bei der Renovierung eines Büro- und Geschäftshauses im niederländischen Leiden wurden auch neue Treppen eingebaut. Die deutsche Firma Meyer & Grave beschichtete die Konstruktion, zu der auch integrierte Sitzmöbel und Dekoelemente gehören, mit Produkten von Remmers.

Viel Licht, Raum und Farbe erzeugen eine großzügige Raumatmosphäre in der sich jeder wohlfühlt. Deshalb ist die Adresse Schipholweg 55 im niederländischen Leiden als Firmensitz sehr begehrt. Das moderne Raumdesign ist „made in Germany.”

Das repräsentative achtgeschossige Bürogebäude in Leiden verfügt über eine Gesamtfläche von etwa 7841 m2. Es beherbergt das Unternehmen TNO, die Handelskammer Leiden, Geschäfte, Res­taurants, Hotels, ein Fitness-Center und Banken.  Das Erdgeschoss, die erste und zweite Etage stehen als Büroflächen zur Verfügung. Nach fast 25 Jahren Standzeit gab es dort Instandsetzungs- und Modernisierungsbedarf der Treppen- und Aufgangsbereiche. Auftragnehmer für die Produktion der Treppen und Elemente war das Unternehmen Meyer & Grave in Visbek, dessen Schwerpunkt seit 1990 auf der Fertigung qualitativ hochwertiger Massivholztreppen liegt.

Treppenbau und Beschichtung

Bei Meyer & Grave werden täglich drei bis fünf
Treppen produziert. Mit 35 qualifizierten Mitarbeitern, langjähriger Erfahrung, dem Einsatz neuester
Maschinen – inklusive einer fortschrittlichen Luftbefeuchtungsanlage im Bereich der Lackierung – und EDV-Technik wurde das Unternehmen über die Landesgrenzen hinweg zu einem der führenden Anbieter am Markt.

Die Zusammenarbeit mit dem niederländischen Unternehmen Van Bruchem B.V. Dutch Designed Staircases aus Oostzaan (Djurre van Bruchem und Harm Heurkens) zeigte schnell erste Erfolge. Im Oktober 2014 beteiligte sich das deutsche Unternehmen Meyer & Grave aus Visbek an einem gemeinsamen Ausstellungsraum und präsentiert dort auf 300 m2 sein Fertigungs- und Lieferprogramm an Treppen und Möbeln.

Hierüber entstand der Kontakt zu dem Kunden und Bauherren „TNO innovation for life“ in Leiden. Das Motto des Unternehmens: „TNO führt Menschen und Wissen zusammen, um Innovationen zu fördern, die nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und das Wohl der Gesellschaft voran bringen.”

Diese Orientierung am Fortschritt sollte auch im Raumdesign der Büro- und Verwaltungsräume ihren Ausdruck finden. Die hinsichtlich der Funktion optimal konstruierten Treppen und Möbel sollten durch ihre betonte Farbigkeit die Raumatmosphäre bestimmen, und TNO fand in dem deutschen Unternehmen Meyer & Grave den richtigen Partner für dieses ambitionierte Projekt.

Die Treppenkonstruktion

Die Treppen sind 2 m breit und werden von 200 mm dicken Wangen eingerahmt. Die Konstruktion besteht aus einem Stahlkern, der mit Holz ummantelt wurde. Für die Stufen verwendeten die Handwerker Bambus, der mit „HWS-112-Hartwachs-Siegel“ beschichtet wurde. Für die Sicherheit wurden Glasgeländer verbaut, die mit einem VA-Handlauf ausgestattet sind. Die auffälligen Farbtöne der Wangen und der integrierten Sitzmöbel und Dekoelemente wurde nicht von den Handwerkern angemischt, sondern nach Kundenvorgabe schon werkseitig von Remmers so eingestellt.

Autor

Jürgen Dirkes ist Produktmanager Holzfarben und Lacke bei der Remmers Baustofftechnik GmbH in Löningen.
x

Thematisch passende Artikel:

Treppen des Jahres 2022 gekürt

Es ist wieder Zeit für die Kür der „Treppen des Jahres“. Der Branchenpreis hält auch in diesem Jahr nicht nur zahlreiche atemberaubende Kreationen in höchster Handwerkskunst bereit, sondern...

mehr
Ausgabe 11/2022

Holztreppe mit Pferd für das neue Höffmann-Touristik-Center in Oldenburg

Das typische Oldenburger Pferd findet sich in der am Handlauf der Holztreppe in der „Oldenburger M?hle“

Beim Betreten der „Oldenburger Mühle“ fällt eines direkt ins Auge: Die Eichentreppe, deren unterste Stufe eine Breite von 3,50 m hat. Ein handgeschnitztes Pferd findet sich direkt am Handlauf. Die...

mehr
Ausgabe 1-2/2020

Individuelle Treppen

Bei vielen Häusern wird nachträglich das Dach ausgebaut, um zusätzlichen Platz zu gewinnen. Als Geschossverbindung sind vor allem passgenaue, individuelle Lösungen gefragt. Die Treppe soll bequem...

mehr
Ausgabe 12/2020

Abdichtung einer Holzbadewanne mit dem Hybrid-Lack HWS-112 von Remmers

Jede Badewanne wird in liebevoller Handarbeit von Tischler Andreas Hoberg hergestellt

Holz im Badezimmer war lange Zeit ein Tabu. Denn aufgrund des warmen Wasserdampfes und der hohen Feuchtigkeit ist das Thema Schimmel dort stets präsent. Holzmöbel oder Echtholz-Böden wurden in...

mehr
Ausgabe 05/2018

Herstellung einer Holztreppe in Rostoptik mit Farben und Lacken von Remmers

Schwer zu sagen, ob es sich hierbei um rostiges Metall handelt. In Wirklichkeit ist es Holz, das mit Farbe und Lack meisterlich so perfekt behandelt wurde, dass es wie rostiges Metall aussieht Foto: Remmers

Auf die Frage nach der Idee zu dieser Treppe überlegt Hokon-Geschäftsführer Jörn Brenscheidt nur kurz: „Bei meinen Kunden spüre ich im Gespräch sehr schnell, ob der Kunde eine Standardlösung...

mehr