Einfach montierte Leichtbau-Balkone

Trockenbau findet mit zementgebunden Bauplatten vermehrt auch außen an der Fassade statt. So lässt sich zum Beispiel bei der nachträglichen Montage von Balkonen auch an bestehenden Gebäuden eine geschlossene Fassadenoptik erzielen – leicht und stabil.

Balkone sind ein wesentlicher Teil der Fassadengestaltung. Für ein harmonisches Zusammenwirken von Putzoberflächen muss der Balkon aus einem geeigneten Untergrund bestehen, der gleichzeitig robust und witterungsbeständig ist. Als hochwertige Putzträgerplatte eignet sich die leichte und wasserbeständige zementgebundene Bauplatte Aquapanel Cement Board Outdoor von Knauf Perlite. Sie wird hohen Ansprüchen an Qualität und Wirtschaftlichkeit gerecht und ermöglicht auch gebogene Konstruktionen – bei einfacher Montage.

Auf einer korrosionsgeschützten Metallunterkonstruktion – oder einer Holzunterkonstruktion – wird das ebenfalls korrosionsgeschützte Ständerwerk angebracht. Mit den zum System gehörenden Maxi Schrauben werden die Zementbauplatten auf dem Ständerwerk befestigt. Die Schrauben werden zuerst in die Mitte der Platten geschraubt, dann werden diese zu den Rändern hin befestigt. Die Cement Board Outdoor Platten werden horizontal angebracht mit einem Abstand von 3-5 mm.

 

Dichte Fugen

Die Unterkonstruktion wird vor Witterungseinflüssen geschützt, indem alle Fugen nach der Plattenmontage mit dem zum System gehörenden Fugenspachtel gefüllt werden. Direkt im Anschluss wird das Fugenband mittig eingebettet. Die Schraubenköpfe werden mit Fugenspachtel verspachtelt. Die Sockelbereiche werden abgedichtet. Sowohl Innen- als auch Außenecken müssen armiert werden, indem der Klebe- und Armiermörtel aufgetragen und ein Eckprofil angebracht wird. Dann kann man die Balkon-Innen- und -Außenseiten vollflächig mit Klebe- und Armiermörtel verspachteln und das Armierungsgewebe in das obere Drittel einlegen. Vor weiteren Arbeitsschritten ist eine Trocknungszeit von einem Tag pro mm Schichtdicke zu berücksichtigen.

 

Einfärbung möglich: Grundierung und Oberputz

Vor dem Auftrag des Oberputzes erfolgt ein Voranstrich mit der zum System gehörigen Grundierung – außen. Bei eingefärbten Oberputzen kann diese auch mit handelsüblichen Dispersions-Volltonfarben auf den Farbton des Oberputzes abgestimmt werden. Zwischen dem Auftrag der Grundierung und des Oberputzes sollte die Grundierung mindestens einen Tag lang durchtrocknen. Zum Abschluss erfolgt der Auftrag des zum System gehörenden Silikon-Kunstharzputzes manuell oder maschinell. Der Oberputz wird auf Kornstärke abgezogen und anschließend strukturiert.

Für eine einheitliche Gestaltung können die Decken ebenfalls mit der zementgebundenen Putzträgerplatte hergestellt werden. Die Böden werden mit einer Oberfläche nach Wahl (zum Beispiel Holzpaneelen) belegt. Auf der Unterseite werden an Noniusabhängern die Traglattungen mit maximalem Abstand 312,5 mm montiert, daran dann die Zementbauplatten befestigt und wie bei den Wänden weiter verarbeitet.

Die fertig gestellten Balkone sehen aus wie massiv, sparen aber – bei gleicher Optik und Stabilität wie Mauerwerk – bis zu 65 Prozent Gewicht. Auch die einfache Montage spricht für die Anwendung der zementgebundenen Bauplatte: Ein Vorbohren ist bei der Befestigung nicht erforderlich. Und durch Ritzen und Brechen ist die Platte schnell auf das gewünschte Maß zu bringen.

 

Autor

Dipl.-Ing. Rainer Völkner ist Leiter der Anwendungstechnik bei der Firma Knauf Perlite in Dortmund.

Für Balkone eignet sich als Putzträger eine leichte zementgebundene Bauplatte

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2013

Beständige Fassadensanierung

Fassadensysteme mit der zementgebundenen Bauplatte ermöglichen den Einbau energiesparender Dämmungen und eröffnen viele Gestaltungsmöglichkeiten. Der langlebige Baustoff bildet einen soliden und...

mehr
Ausgabe 05/2012

Schimmelschutz mit Perlite-Platten

Eine Ursache für Schimmelpilzbefall kann zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumen sein, beispielsweise mangels ausreichender Belüftung. Er kann jedoch auch durch Feuchtigkeit verursacht werden, wie...

mehr
Ausgabe 11/2010

Hochleistungssport im Mehrkampf

In modernen Turnhallen und Stadien, aber auch Fitnessstudios und Wellness-Oasen, gehört der Trockenbau heute zu den Schlüsselgewerken. Er muss dort allerdings eine Vielzahl an bauphysikalischen und...

mehr
Ausgabe 3/2014

Außendecken in luftiger Höhe

Hofmeister ist mit insgesamt 120?000 m2 Verkaufsfläche in Bietigheim, Leonberg und Sindelfingen die größte Wohnschau in Baden-Württemberg und gehört zu den größten Einzel-Einrichtungshäusern...

mehr
Ausgabe 05/2015

VH-Fassade nach historischem Vorbild

Wohnungen und Büros auf den Dächern des Stuttgarter Einkaufszentrums „Gerber“

„Das Gerber ist ein großstädtischer Bau mit gemischten Nutzungen, räumlichen Gesten und einer ebenso stolzen wie selbstbewussten Stadtfassade“, so der für den Entwurf verantwortliche Architekt...

mehr