Faserverstärkter Betonspachtel

Der neue faserverstärkte Fein- und Betonspachtel PCI Nanocret 10 markiert den Beginn der Skala mit einem möglichen Schichtdicken-Spektrum von 1 bis 10 mm. Er kann zum Ausbessern von Kiesnestern, Schließen von Lunkern und Angarnieren von beschädigten Ecken und Kanten über das Spachteln von Mauerwerk und Zementputz bis zum Ausgleich unebener Wand- und Bodenflächen vor dem Verlegen keramischer Beläge verwendet werden. Eine spezielle schwundreduzierte Zementmischung sorgt für hohe Anwendungssicherheit. Der faserverstärkte Fein- und Betonspachtel kann sowohl von Hand als auch maschinell leicht verarbeitet werden. Plastisch und geschmeidig in der Konsistenz, zeichnet sich der im 5-kg-Beutel oder 25-kg-Kraftpapiersack lieferbare Spachtel durch geringes Aufbrennen und rasches Abbinden bei etwa 45 Minuten Verarbeitungszeit aus. Ein schnelles Abreiben der bearbeiteten Flächen ist möglich.

PCI Augsburg GmbH

86159 Augsburg

Fax: 0821/5901-372

pci-info@basf.com

www.pci-augsburg.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-10

Farbanpassung für Betonsanierung

Der faserarmierte Betonspachtel „Nanocret FC“, der für Betonkosmetik und die Sanierung von Sichtbetonflächen eingesetzt wird, kann jetzt auch mit „PCI Color Packs“ eingefärbt werden, um den...

mehr
Ausgabe 2009-09

Instandsetzungsmörtel für die Betonreparatur

Eine Schichtdickenbreite von 5 bis 50 mm deckt der neue Instandsetzungsmörtel PCI Nanocret 50 für Betonbauteile ab. Sein Vorteil: er kombiniert die Eigenschaften Geschmeidigkeit, Standfestigkeit...

mehr
Ausgabe 2018-06

Modellierbarer Schnellmörtel

„Repament Fein“ ist ein feinkörniger, leicht zu verarbeitenden Reparaturmörtel, der bei Ausbesserungsarbeiten und beim Erstellen von Gefällen und Estrichflächen zum Einsatz kommt. Der...

mehr
Ausgabe 2008-11

Selbstklebendes Dichtband

Für die Herstellung wasserdichter Eck- und Anschlussfugen gibt es von PCI jetzt das selbstklebende Dichtband PCI Pecitape WS. Es kann innen an Wand und Boden sowie in Duschen und außen an Terrassen...

mehr
Ausgabe 2017-06

Flexible Reaktivabdichtung

Die flexible Reaktivabdichtung „Barraseal Turbo“ ist ab sofort auch als Oberflächenschutzsystem der Klasse OS 5b nach EN 1504-2 und DIN V 18?026 zugelassen. Das Produkt verhindert das Eindringen...

mehr