Flexibel, stabil und rund

Beim Umbau des Babyfachhandelsgeschäftes Prénatal im Alexandrium Shopping Center in Rotterdam setzten die Planer das firmeneigene Corporate Design mit runden Formen um. Für deren Aufbau verwendeten die Handwerker Trennwände aus Fachsscheben von Faay.

Die Aufgabenstellung war klar umrissen: die neue Ladenkonzeption sollte für die Zielgruppe der Schwangeren nach aktuellen Gesichtspunkten ein adäquates Umfeld schaffen. Die Farben- und Formenlehre spricht für eine Raumgestaltung in Pastelltönen und runden Formen. Da Räume in der Regel im rechten Winkel angelegt sind, ist die Ausführung von runden Formen, sprich halbrunden Wänden, für die Handwerker stets eine Herausforderung. Die Ausführung über ein klassisches Verbundmauerwerk schied aus. Die Alternative war der Trockenbau. Die Planer entschieden sich für Wände aus Flachsscheben von Faay. Mit diesen wurden auf einer Grundfläche von etwa 1600 m2 halbrunde und halboffene Themenräume für Bekleidung, Kindersitze und vieles mehr gebaut.

 

Runde Räume für neue Ideen

Die Planer nutzten für die Umsetzung die effizienten Möglichkeiten der Faay Wände. Diese geben ihren Ideen den gewünschten Raum. Dazu wurden die VP54 Trennwände des Herstellers eingesetzt. Diese konnten von den Handwerkern ohne jede Verstrebung zur Decke hin frei in den Raum gestellt werden. Am Boden schraubten sie die Führungsleiste aus Holz fest. Auf diese positionierten die Handwerker das erste Faay Wandelement und richteten es im Lot aus. Der Grundrisslinie folgend, wurden nun die 40 cm breiten Wandelemente fortlaufend aneinander gesetzt. Anschließend montierten die Handwerker zur Herstellung der planebenen Oberfläche auf die aufgestellten Wandelemente Gipskartonplatten quer. Durch die regelmäßigen Abstände der dimensionsstabilen Faay Elemente wurden damit homogen konvexe und konkave Oberflächen ausgebildet.

 

Die ganze Flexibilität für den Ladenbau

Das Besondere der Wandelemente ist, dass sie einen stabilen Kern aus Flachsfasern haben. Beplankt mit den Gipskartonplatten, entsteht eine vollflächig schraubfähige Wand. Auch Gegenstände mit Gewicht können so ohne Dübel direkt an der Wand montiert werden. Gerade in der Präsentation der Babyware mussten viele einzelne Verkaufsdisplays angebracht werden. Hier nutzten die Designer und Architekten die ganze Flexibilität der Faay Wand für die Endmontage der Ladenpräsentation. Die vollflächig schraubfähige Wand ist auch bei späteren Neudekorationen von Vorteil. An x-beliebiger Stelle können Displays montiert werden.

Darüber hinaus überzeugt die Flachsfaser-Baustofftechnologie. Sie unterstützt den ökologischen und nachhaltigen Innenausbau. Für den tragenden Kern der Wandelemente werden die Stängel und Wurzeln – der Flachsabfall bei der industriellen Verwertung der Pflanze – verwendet.

 

Flexibel und schnell bauen

Im Ladenausbau des Babyfachgeschäftes verbauten zwei Handwerker in nur zwei Wochen 1253 m2 VP54 Trennwände. Die enorme Flächenleistung kommt aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades der Systemwand zustande. Da die Wand beidseitig fertig beplankt und in sich dimensionsstabil ist, kann sie nach Montage der Führungsleisten mit nur wenigen Handgriffen aufgebaut werden. Bevor das jeweils nächste Wandelement gesetzt wird, leimt der Monteur einfach in eine vorgefräste Nut eine Feder ein. Dadurch wird eine durchgängige Verfestigung erzielt. Das geht schnell, spart wertvolle Zeit und damit Kosten. Wenn eine Trennwand nur für eine befristete Zeit stehen soll, wird auf das Leimen verzichtet. Die Wandelemente stehen stabil und sind wieder verwendbar, sprich: an anderer Stelle erneut einsetzbar. Außerdem befinden sich in den Faay Wandelementen Installationskanäle, so dass beispielsweise jederzeit ein Elektroanschluss gezogen werden kann.

 

Autor


Dipl.-Betriebswirt (FH) Frank Barthel ist Maler und Lackierer und als Fachjournalist Inhaber der PR-Agentur insevia GmbH in Wiesloch.

Wenn eine Trennwand nur für eine befristete Zeit stehen soll, wird auf das Leimen verzichtet

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 04/2014

Trennwand zu 100 Prozent „bio“

Faay Wände und Decken bietet sein neues Trennwandsystem HV70: eine nachhaltige Trennwand, die zu 100 Prozent „bio“ ist. Sie ist so aufgebaut, dass der dimensionsstabile Flachskern beidseitig mit...

mehr
Ausgabe 10/2016

Innen Flachs, außen Holzfaser und 84 mm dick

Die Flachs- und Holzfasertrennwand von Faay Wände und Decken ist jetzt noch dicker: Die „HV84“ wird nun in 84?mm statt wie bisher in 70?mm Dicke angeboten. Wird beidseitig 8 mm Lehmputz...

mehr
Ausgabe 05/2012

Leichtbauwand aus Flachsscheben Montage einer Leichtbauwand aus Flachsscheben im Nut-Feder-System

Faay Wände sind mit einem tragenden Flachsfaserkern von mehreren Zentimetern Querschnitt konstruiert. Die klassische Trennwand erhält eine beidseitige Oberfläche aus Gipskarton. Die Materialbasis...

mehr
Ausgabe 05/2014

Neues Bürogebäude von Faay in Vianen

Vor gut einem Jahr bezog die Firma Faay ihr neues Bürogebäude in Vianen. Der Skelettbau wurde komplett mit dem eigenen massiven Trockenbausystem ausgebaut. In nur einer Woche waren alle Wände...

mehr
Ausgabe 04/2012

Leichtbauwand aus Flachsscheben

Faay Wände werden aus Flachsscheben hergestellt. Das sind die holzigen Reste (Stängel und Wurzeln), die bei der Flachsernte übrig bleiben, bei der die Fasern mechanisch von den Stängeln getrennt...

mehr