Futuristisch Akustikdecke im Veranstaltungssaal der Burg Seevetal

Die in den 1980er Jahren als Veranstaltungsstätte errichtete Burg Seevetal in der Nähe von Hamburg entsprach nicht mehr den Anforderungen an einen modernen Veranstaltungsort. Die Sanierung nach Plänen des Büros martin menzel Architekten Ingenieure aus Rotenburg (Wümme) verbessert dank Deckenelementen von BER Deckensysteme nicht nur die Optik, sondern vor allem auch den Brandschutz und die Akustik im großen Saal. Die Firma MS bauMontageService aus Silbitz montierte nach einer raumakustischen Neuauflegung nach Planung des Büros für Akustik-Gestaltung circle 08 die neue Decke aus den leichten 20 mm dicken Holzspan-Akustikplatten „Sonoplus-R“. Mit ihrer weißen Oberfläche erzeugen sie eine ruhige Optik bei guten lichtfließenden Eigenschaften. Über diverse Aussparungen in den Deckenelementen fällt Scheinwerferlicht in das Saalinnere, so dass durch die zusätzliche, nach oben gestaffelte Anordnung der Deckensegel eine beinahe futurische Anmutung erzielt wird.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 1-2/2018

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert in vielen deutschen Städten erbauten Volksbäder hatten wenig mit den Hallenbädern unserer Tage zu tun, die in erste Linie als Sport- oder Spaßbad...

mehr
Ausgabe 1-2/2012 Umbau und Neubau auf dem Hambacher Schloss von Max Dudler

Museum und Restaurant Hambacher Schloss

Das Hambacher Schloss thront auf der Spitze eines kegelförmigen Berges hoch oberhalb von Neustadt an der Weinstraße. Es gilt ganz zu Recht als die Wiege der deutschen Demokratie, denn dort fand im...

mehr
Ausgabe 06/2009

Frisch restauriert: Schloss Drachenburg in Königswinter

Schloss Drachenburg hoch über Königswinter zählt zu den Wahrzeichen der Region. 1882 bis 1884 ließ der Bankier Baron Stephan von Sarter durch den Architekten Wilhelm Hoffmann nach Plänen von...

mehr
Ausgabe 09/2014

Neues Rathaus im Hans-Sachs-Haus in Gelsenkirchen

Der Rat der Stadt Gelsenkirchener hatte bereits den Abriss des Mitte der 1920er Jahre nach Plänen von Alfred Fischer erbauten Backsteinhauses beschlossen. Sogar die Denkmalpflege hatte zugestimmt....

mehr