Handmörtelpumpen zur Hohlraum-Verfüllung

Für die rationelle Verarbeitung von Zargen- und Brandschutzmörtel sowie für Verfugungsarbeiten oder zum Verfüllen von Hohlräumen gibt es jetzt Handmörtelpumpen in verschiedenen Ausführungen. Durch die spezielle Abdichtung am Materialkolben können die Pumpen auch für Überkopf-Arbeiten ohne Tropfen eingesetzt werden. Material wird nach Herstellerangaben angemischt, mit der Pumpe durch Kolbenzug angesaugt und schon kann der Mörtel in die Zarge oder den Hohlraum verfüllt werden. Erhältlich sind lange und kurze Ausführung in gerader Form (Schlitzbreite 10 oder 18 mm), Winkel 30° mit Schlitz 18 mm oder rundem Materialauslass. Für die Verfüllung von Bohrlöchern mit Suspensionen oder Mikrozement ist die Rundversion auch mit einem Verfüllschlauch lieferbar, der mit einer GEKA-Schnellkupplung an- und abgekoppelt werden kann. Geeignet sind diese Handpumpen für alle mineralischen Materialien bis 4 mm Körnung wie Brandschutz-, Fugen-, Mauer- und Zargenmörtel, Bohrlochsuspensionen und Putze.

B & M GmbH
88094 Oberteuringen
Tel.: 07546/923120
Fax 07546/9231230

www.bm-GmbH.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-1-2

Komplettlösung für Betoninstandsetzung

Mit einer neu entwickelten Komplettlösung können Instandsetzungsprodukte wie Beton, Mörtel und Bodenausgleichsmassen jetzt noch schneller bei der Sanierung von Bauwerken verarbeitet werden. Die auf...

mehr