Individuell gedämmte Rollladenkästen

Das ehemalige Memminger Arbeitsamt sollte zum A2-Boarding-House umgebaut und dazu energetisch und brandschutztechnisch optimiert werden, ohne die Fassade anzugreifen. Und auch die Rollläden der 300 Fenster sollten erhalten bleiben. Sie wurden mit individuell angefertigter Dämmung von DiHa saniert.

DiHa lieferte ein komplett revisionierbares und mehrteiliges Dämmsystem, das sich modulartig auf alle 300 Fenster anwenden ließ. „Bei diesem Volumen war wichtig, zunächst eine Musterlösung zu schaffen, damit nicht jedes Zimmer ein Einzelprojekt wird“, erklärt DiHa-Betriebsleiter Tobias Amann.

Die Lösung

Der Trockenbauer schaffte einen Grundrahmen, der zum einen den Raumabschluss und zum anderen die Basis für den Rollladenkasten bildete. In diesen Grundrahmen wurde das von DiHa individuell angefertigte Dämmelement inklusive der Seitenteildämmungen ausgerichtet und die verbliebenen Hohlräume mit Dämmschaum ausgefüllt. So konnten mit nur zwei unterschiedlichen Dämmelementen sämtliche 300 Rollladenkästen in kürzester Zeit saniert werden. Vom Trockenbauunternehmen wurden die revisionierbaren Verschlussdeckeldämmungen eingebaut, die Trockenbauprofile zusätzlich mit Mineralwolle ausgefüllt, die Luftdichtheit hergestellt und der Rollladenkasten abschließend verkleidet. Der Verschlussdeckel und die Verschlussdeckeldämmung lassen sich zur Wartung des Rollladens zerstörungsfrei wieder herausnehmen und erneut einsetzen.

Individuelle Betreuung

Die Alois Müller GmbH als Auftraggeber war nicht nur von der technischen Lösung, sondern vor allem auch von der Projektbetreuung und der kompetenten Beratung der DiHa GmbH begeistert: „Es hat wirklich reibungslos funktioniert und es war echt toll, dass wir eine individuelle Systemlösung gefunden haben, die zu hundert Prozent unsere Ansprüche erfüllt hat. Als das Projektteam in unseren zwei Testzimmern festgestellt hat, dass wir im Bereich der Rollladenkurbel den Ausschnitt verändern müssen, war das für DiHa überhaupt kein Problem“, sagt Bauleiter Wolfgang Hörmann von der Alois Müller GmbH.

Autor

Ingo Jensen ist Geschäftsführer und Redaktionsleiter der Fachpresseagentur Jensen media GmbH in Memmingen.

Über die DiHa GmbH

Die DiHa GmbH mit Sitz in Welden bei Augsburg entwickelt innovative Systemlösungen für wärmebrückenfreies Bauen und ist ein Spezialist für effiziente Rollladenkastendämmung und -sanierung. Viele Produkte sind patentrechtlich geschützt und setzen immer wieder neue Maßstäbe beim Stand der Technik. Bei der Entwicklung seiner Produkte legt das Unternehmen nicht nur größten Wert auf Wärmeschutz, Schallschutz und Luftdichtheit, sondern auch auf die schnelle und einfache Montage auf der Baustelle. Individuelle Lösungen und Konturenzuschnitte aus verschiedenen Dämmstoffen kann DiHa in sehr kurzer Zeit realisieren.

Im Segment der Rollladenkastendämmung kann Diha für nahezu jeden Rollladenkasten-Typ das passende System liefern, zum einen für die Verbesserung des Wärme- und Schallschutzes und zum anderen für die Verminderung von Undichtigkeiten und Zugluft. Auch für den Neubau bietet DiHa durchdachte und innovative Systeme an, wie zum Beispiel die so genannte ESM-Deckenrandschalung, Dämmsturz-Schalungen oder ein Pfettendämmsystem mit variabler Neigungsverstellung. Das Unternehmen beschäftigt 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. www.diha.de

Über die Alois Müller GmbH

Energie im Fokus Die Alois-Müller-Firmengruppe ist innerhalb der vergangenen 43 Jahre vom traditionellen Familienbetrieb zum mittelständischen inhabergeführten Unternehmen mit 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an zehn Standorten gewachsen. Das Unternehmen gilt als Spezialist für Anlagenbau, Energie- und Gebäudetechnik (Heizung, Lüftung, Sanitär und Klimatechnik) und durfte sein Know-how bei vielen interessanten Projekten unter Beweis stellen. So waren die Spezialisten der Alois Müller GmbH unter anderem am Neubau der Allianz Arena in München sowie europaweit an vielen Industrie-Großprojekten beteiligt. http://www.alois-mueller.com

Über das A2 Boarding House in Memmingen

Das A2 Boarding House in Memmingen ist ein neueröffnetes Hotel mit 98 Zimmern und zwei Penthouse-Wohnungen in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten. Das A2 Boarding House ist kein Hotel im klassischen Stil, sondern bietet ganz flexibel „Wohnen auf Zeit“ an. Nicht nur Touristen werden angesprochen, sondern auch Studenten, Monteure oder Geschäftsreisende, die ihr Zimmer auch als Langzeitunterkunft nutzen können – mit der Möglichkeit, sich selbst zu versorgen. Auch Waschmaschinen und Trockner können genutzt werden. Weitere Informationen und Anfragen unter www.a2-memmingen.de

x