Kulissenbau und dekorative Innendämmung

Was man nicht alles aus Dämmstoffen machen kann! Der Filmausstatter Artrockz aus Wiesbaden verwendet zum Beispiel den Dämmstoff Neopor (ein expandierfähiges Polystyrolgranulat (EPS) von der BASF) nicht etwa dazu, Gebäude zu dämmen, sondern um daraus Oberflächenverkleidungen für Dekorationsbauten zu machen. Die Verkleidungen werden in Film- und Fernsehkulissen nämlich ebenso eingesetzt wie als dekorative Innendämmung im privaten Wohnungsbau. Die vollplastisch wirkenden Platten mit Reliefoberfläche sind Ziegel- und Bruchsteinen nachgebildet und wirken erstaunlich echt. Bisher wird Neopor aber vor allem dazu benutzt, Fassaden von Neu- und Altbauten zu dämmen. Das graue Granulat ist eine Weiterentwicklung des weißen Dämmklassikers Styropor (EPS).

Artrockz schäumt das Neopor-Granulat mit selbstentwickelten Spezialwerkzeugen bei der Firma Storopack zu Platten in Stein-Optik auf. Die geschäumten Mauerwerkimitate haben eine naturgetreue Struktur. Aufgrund der feinporigen Oberfläche können die Platten einfach nachbearbeitet oder mit Wandfarbe gestrichen werden. Das ist mit allen handelsüblichen und lösungsmittelfreien Farben möglich.

Das Material kann man leicht zuschneiden und mit Dispersionskleber auf Unterkonstruktionen befestigen. Auf diese Weise lässt sich sowohl eine leichte Filmkulisse als auch eine effektive Innendämmung schnell und einfach herstellen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-7-8

Ultradünne Innendämmung

Nach dem energiesparenden Wandbelag KlimaVlies KV 600 hat Erfurt mit der neuen nur 25 mm dicken Klimaplatte KP 2500+ (Format 120 x 80 cm) seine Produktsparte funktionaler Wandbeläge weiterentwickelt....

mehr
Ausgabe 2010-7-8

Vielseitig dämmen von innen

Mit der Innendämmung Ytong Multipor lassen sich bis zu 40 Prozent Wärmeverlust durch die Wandkonstruktion vermeiden. Die Mineraldämmplatten werden mit Leichtmörtel direkt an der Wand oder Decke...

mehr
Ausgabe 2011-06

Fachverband WDVS: Keine Vorbehalte gegen Innendämmung

Der Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme (FV WDVS) widmet sich ab sofort verstärkt auch der Innendämmung. Ein eigens gegründeter Arbeitskreis hat inzwischen seine Arbeit aufgenommen mit dem Ziel,...

mehr
Ausgabe 2010-05

Erstes denkmalgeschütztes Null-Heizkostenhaus Europas

In Schwetzingen wurde der alte Gründerzeitbahnhof zum ersten denkmalgeschützten Null-Heizkostenhaus in Europa umgebaut. Möglich wurde dies durch eine Innendämmung mit Ytong Multipor...

mehr
Ausgabe 2017-11

Innendämmung aus Polyurethan

Metylan „WärmePUR“ bietet alle Bestandteile für eine effektive und effiziente Innendämmung. Zur Untergrundvorbehandlung wird zunächst die Altbeschichtung entfernt, um einen trockenen,...

mehr