Neue Broschüre zu Calciumsulfat-Fließestrich

Der Industrieverband WerkMörtel e.V. (IWM) und die Industriegruppe Estrichstoffe im Bundesverband der Gipsindustrie e. V. haben eine neue Infobroschüre herausgegeben: Unter dem Titel „Die Rohstoffe für Calciumsulfat-Fließestrich“ bietet die Broschüre ausführliche Basisdaten und Fakten zu allen Materialien, die zur Herstellung moderner Fließestriche eingesetzt werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Aspekten des Umwelt- und Gesundheitsschutzes. Die Broschüre kann am Ende dieser Meldung im Internet unter www.bauhandwerk.de heruntergeladen werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-7-8

In kürzester Zeit belegreif

Der Fließestrich Knauf FE Sprint setzt einen neuen Standard für das schnelle Bauen. Als selbstnivellierender Calciumsulfat-Fließestrich lässt er sich nicht nur zügig einbauen und rasch begehen,...

mehr
Ausgabe 2017-12

Früh belegreifer Fließestrich

Gute Fließeigenschaften, schlanker Aufbau, hohe Sta­bi­li­tät: Diese Merkmale des Fließ­estrichs „plan 450“ sind besonders wichtig in Kombination mit einer Fußbodenheizung. Der...

mehr
Ausgabe 2015-03

Schnell belegreifer Wärmepumpenestrich

Der Fließestrich FE Eco wurde speziell für den Einsatz als Wärmepumpenestrich entwickelt. Trotz der typischen, niedrigen Vorlauftemperatur erreicht der Estrich schon nach 2 bis 3 Wochen belegreife....

mehr
Ausgabe 2011-10

Flüssige Verarbeitung

Der Marktanteil von Fließestrichen hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen. Sein Bindemittel verleiht dem fließfähigen, leicht einzubauenden Estrich eine hohe Leistungsfähigkeit...

mehr