Risse im Estrich verschließen

Scheinfugen und Risse in Estrichen dürfen nicht einfach über- oder zugespachtelt werden. Typische Schadensbilder sind Risse in keramischen Fliesen oder die so genannten Wurmfalten, die als wulstartige Erhebungen oberhalb des nicht fachmännisch verschlossenen Risses zum Beispiel bei PVC- oder Gummibelägen auftreten. Hier ist man mit dem neuen Gießharz PCI Apogel SH auf der sicheren Seite. Es eignet sich zum Vergießen von Rissen und Scheinfugen in mineralischen Estrichen innen und außen. Es verschließt Risse und Fugen mit Breiten bis zu 5 mm, stellt zum Estrich kraftschlüssige Verbindungen her und kann auch bei Fußbodenheizungen eingesetzt werden. Das zweikomponentige Silikat-Gießharz wird bereits im passenden Mischungsverhältnis geliefert. Zum Mischen wird einfach die Komponente B in die Komponente A gegossen und 15-20 Sekunden kräftig geschüttelt. Schon nach rund 25 Minuten ist das Silikat-Gießharz so weit erhärtet, dass darauf weitere Arbeiten ausgeführt werden können. PCI Apogel SH ist zudem eine angenehm geruchsarme Alternative zu den sehr geruchsintensiven Methacrylat- sowie Polyester-Gießharzen. Es ist lösemittelfrei und sehr emissionsarm. Apogel SH wird im Karton mit je sechs Komponente A (Härterkomponente, braune Farbe) und B (Basiskomponente, transparent) ausgeliefert. Passend dazu liegen sechs Päckchen mit jeweils 20 Estrichklammern (Wellenverbindern) sowie Sicherheitsdatenblätter bei.


PCI Augsburg GmbH
86159 Augsburg
Tel.: 0821/5901-0
Fax: 0821/5901-372
www.pci-augsburg.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-1-2

Schallbrücken vermeiden

PCI hat einen neuen selbstklebenden Randdämmstreifen zur Vermeidung von Schallbrücken im Programm: Pecitape Silent. Er kann innen auf Rohbetonböden, schwimmenden Estrichen, Estrichen auf...

mehr
Ausgabe 2014-12

Weiß und flexibel

Der universelle Fliesenkleber Nanolight White lässt sich komfortabel verarbeiten und dank Leichtmörteltechnologie kraft- sparend aufziehen. Beim Verlegen großer Platten punktet das Produkt mit...

mehr
Ausgabe 2013-12

Optisch ansprechende Fuge

Für die Verfugung von Feinsteinzeug- und Steinzeugbelägen bietet sich PCI Nanofug Premium für eine Fuge mit optisch hohem Anspruch an. Der zementäre Fugenmörtel für Fugenbreiten von 1 bis 10 mm...

mehr
Ausgabe 2015-06

Schutz für Trinkwasser und Bauwerke

Die starre Dichtschlämme „Barraseal“ ist jetzt auch für den Kontakt mit Trinkwasser zugelassen. Sowohl die hygienische und chemisch-sensorische Prüfung zementärer Werkstoffe nach...

mehr
Ausgabe 2014-12

Entkopplungsbahn mit Noppen

Die Entkopplungsbahn PCI Pecilastic E verbindet die Eigenschaften der Entkopplungsbahn PCI Pecilastic sowie der Abdichtungs- und Entkopplungsbahn PCI Pecilastic U. Parallel verlaufende Noppen...

mehr