Rückenfreundliches Arbeiten

Gerade Handwerker, die täglich mit vollem Körpereinsatz ihre Arbeit verrichten und auf eine hohe körperliche Leistungsfähigkeit angewiesen sind, sollten ihre Muskeln und Gelenke schonen. Doch das ist im Alltag auf der Baustelle meist nicht einfach. Hauptschwachstelle ist der Rücken.

Denn schwere Lasten, Fehlhaltungen und einseitige Belastungen können die Wirbelsäule stark beeinträchtigen und zu Beschwerden führen. Wer seinen Rücken dagegen hin und wieder entlasten möchte, sollte auf rückenfreundliches Handwerkszeug achten. Insbesondere Arbeiten mit schwerem Gerät können den Rücken stark belasten.

Rückenspezialisten auf der Baustelle

Egal ob Tischler, Fliesenleger oder Maurer – alle Handwerker müssen auf der Baustelle körperlich schwer arbeiten. Nicht nur die eigentliche Arbeit, sondern auch das Säubern der Baustelle sowie der Transport der Arbeitsgeräte bedeutet für den Handwerkerrücken eine hohe Belastung. Rückenschonendes Zubehör kann die Arbeit extrem erleichtern und hilft Rückenbeschwerden zu vermeiden. Das „Click & Clean-System“ von Bosch zum Beispiel erfüllt die ergonomischen Anforderungen an rückenfreundliche Alltagsgegenstände und wurde deshalb mit dem AGR-Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. ausgezeichnet. Vorteil: Bei diesem System sind Werkzeug, Nass-/Trockensauger, Transport- und Aufbewahrungsboxen sowie Zubehöre genau aufeinander abgestimmt und unterstützen deshalb ein rücken- und gesundheitsschonenderes, aber auch effizienteres und präziseres Arbeiten mit geringerem Werkzeugverschleiß. Das System bietet hohe Funktionalität und leichten Transport in Kombination mit sinnvoller Ergonomie. Die Aufbewahrungsbox lässt sich beispielsweise unkompliziert auf dem Nass-/Trockensauger befestigen, wodurch Handwerkerutensilien bis 15 kg bequem transportiert werden können und zudem das Zubehör in aufrechter Position entnommen werden kann. Separates Tragen entfällt, ebenso wie die gebückte Ausführung von vorbereitenden Arbeiten am Boden. Entscheidend für die Auszeichnung mit dem Gütesiegel war neben dem geringen Eigengewicht der Sauger vor allem die ergonomische Handhabung und einfache Bedienbarkeit. Weitere Vorteile: Die Systeme sind besonders gesundheitsschonend, da schädlicher Staub direkt abgesaugt wird. Die angeschlossene Absaugung ermöglicht ein schnelles und effizientes Arbeiten – eine anschließende Säuberung ist nicht mehr notwendig. Außerdem werden Werkzeuge und Zubehör durch den anfallenden Staub nicht verschmutzt und haben dadurch eine längere Lebensdauer.

Transport- und Arbeitstische entlasten den Rücken

Insbesondere für Trocken- und Innenausbauer, Tischler und Schreiner sowie Fensterbauer spielt außerdem der Transport schwerer Werkzeuge wie Sägen im Arbeitsalltag eine zentrale Rolle und bedeutet gleichzeitig eine besondere Belastung für den Rücken. Eine sinnvolle Möglichkeit sowohl den Transport als auch das Arbeiten an den Maschinen selbst, gesundheitsschonender und einfacher zu gestalten, sind ergonomische Transport- und Arbeitstische. Die Tische GTA 2500 W Professional und GTA 60 W Professional von Bosch lassen sich mit nur einer Hebelbewegung bequem auf- und abbauen, ohne dass das Stationärgerät wie zum Beispiel die Säge abgenommen werden muss. Auch auf unebenem Untergrund sorgen solide Füße für sicheren Halt sowie ein rückenfreundliches Arbeiten in angenehmer Höhe. Die großformatigen Räder ermöglichen zudem einen einfachen Transport auch in unwegsamem Gelände oder über Stufen hinweg. Diese Aspekte haben die Experten der AGR überzeugt, die beide Transport- und Arbeitstische mit dem AGR-Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ ausgezeichnet haben.

Über den Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V.

Informieren, Aufklären, Vorbeugen – diese Ziele verfolgt die Aktion Gesunder Rücken e. V. seit der Gründung 1995. Zentrales Anliegen des Vereins ist es, ein Bewusstsein für die Bedeutung rückengerechter Verhältnisse zu schaffen und dadurch Rückenschmerzen zu vermeiden. „Denn bei Prävention und Therapie von Rückenleiden spielen Alltagsprodukte, die den Bewegungsapparat und die Wirbelsäule optimal unterstützen, eine wesentliche Rolle“, so Detlef Detjen, Geschäftsführer der AGR.

Alltagsgegenstände, die diesen Kriterien entsprechen, werden von unabhängigen medizinischen Gremien mit dem AGR-Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ (von ÖKO-Test mit sehr gut bewertet) ausgezeichnet. In den vergangenen Jahren konnte das Gütesiegel an zahlreiche Alltagshilfen wie beispielsweise Büromöbel, Sitz- und Kindermöbel, Bettsysteme, Schuhe, Fahrräder und Autositze verliehen werden.

Weiterführende Informationen zu einem rückengerechten Alltag, zu rückengerechten Alltagsgegenständen mit dem AGR-Gütesiegel sowie ein Verzeichnis geschulter und zertifizierter Fachgeschäfte sind auf Anforderung als Infopaket mit dem „Ergonomie-Ratgeber“ und dem Patientenratgeber AGR-Magazin zum Preis von 12,95 Euro bei der AGR unter Tel.: 04284/926 99 90 oder www.agr-ev.de/patientenmedien erhältlich.

Autor

Detlef Detjen ist der Geschäftsführer der Aktion Gesunder Rücken e.V. mit Sitz in Selsingen.

Das Arbeitsgerät sollte dem Handwerker sowohl ein rücken- als auch gesundheitsschonenderes Arbeiten erlauben

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2017

Beladesystem mit integriertem Hubwagen

Das neue multifunktionsfähige Kom­fort-Beladesystem „xetto“ ist so kompakt konstruiert, dass es praktisch in jedem Kleintransporter unter der Ladung Platz findet. Es lässt sich von einer...

mehr
Ausgabe 3/2014

Ermüdungsfreies Arbeiten

Üblicherweise befindet sich der Antrieb von Filzmaschinen am Werkzeugkopf. Bei der Nautilo trägt der Handwerker den Antrieb, der mit dem Werkzeug durch eine biegsame Welle verbunden ist, bequem auf...

mehr

Gesucht: der Profi des Monats!

Oberflächenspezialist Wagner sucht Profis, die ihre Jobs auf der Baustelle oder in der Werkstatt mit Geräten oder Spritzpistolen von Wagner erledigen, und dafür den „Videobeweis“ antreten...

mehr