Schöne Ausblicke

1923 wurde in Nürnberg der Grundstein für die Kirche St. Ludwig gelegt. Das angeschlossene Kloster diente lange Zeit als Sitz für die Bayerische Franziskanerprovinz. Im September 2006 zogen sich die Ordensbrüder jedoch aus dem Kloster und der angeschlossenen Pfarrgemeinde St. Ludwig zurück. Gründe dafür waren unter anderem die Überalterung und der fehlende Nachwuchs, aber auch die finanzielle Lage: Die Energie- und Unterhaltskosten waren zu hoch und Sanierungsmaßnahmen standen an. 

Zur Kostensenkung wird nun im Auftrag der katholischen Kirchenstiftung das Grundstück neugestaltet, auf dem sich neben der Kirche und dem angebauten Kloster auch zwei Kindergärten, das Pfarramt und der Kloster­garten befinden. Dazu gehören die Restaurierung von Dach und Fassade der Ludwigskirche, ein neuer Innenanstrich, das Errichten eines Kirchen­cafés sowie die Abtrennung des Klosters für den Bau von Wohnungen. 25 Millionen Euro soll sich die Kirchenstiftung diese „Sparmaßnahme“ kosten lassen.  

Für die Renovierungsarbeiten an der Kirche realisierten drei Gerüstbauer innerhalb eines Monats Bau und Umbau eines Arbeitsgerüsts mit einer Fläche von fast 10 000 Quadratmetern. Dabei verwendete die Gerüstbaufirma Seubert aus Oberhaid erstmals ein neues Gerüstsystem von Layher: „Mit dem neuen Star Rahmen kann ich durch die geringere Teilezahl und das leichtere Gewicht glatte Flächen schneller verwirklichen und bin dank der Kompatibilität mit dem AllroundGerüst genauso flexibel. Auch das Geländer ist sehr leicht und läuft gut. In Nürnberg betrug die Zeitersparnis dank des neuen Systems sicherlich 20 Prozent“ berichtet Inhaber Karl-Heinz Seubert. 

Heute hat Nürnberg einen schönen Blick auf die Ludwigskirche – und auf ihr neues Dach, auf dessen Ziegeln sich die Gemeindemitglieder gegen eine Spende mit ihrer Unterschrift verewigen konnten.


Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2011

Kirche in Kloster Wulfshagen wiederhergestellt

Nach zehnjähriger Renovierung ist die Kirche in Kloster Wulfshagen vollständig wiederhergestellt. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützte zusammen mit vielen Spendern und Stiftern...

mehr
Ausgabe 12/2011

Europa Nostra-Preis für Förderverein Kloster Bredelar

Der Förderverein Kloster Bredelar e.V. ist mit dem Europa Nostra-Preis 2011 ausgezeichnet worden. Die größte europäische Vereinigung nicht staatlicher Denkmalschutz-Initiativen hebt mit ihrer...

mehr
Ausgabe 10/2011

Klosterkirche „maßgeschneidert“ eingerüstet

Die Gerüstbaufirmen Burkart Gerüstbau aus Rheinstetten und die Firma Wolfgang Fuchs aus Bühlertann schufen mit dem AllroundGerüst von Layher am und im ehemaligen Zisterzienserkloster Maulbronn die...

mehr
Ausgabe 06/2012

Fotoreportage: Kloster Eberbach In diesen Räumen wurde der Film "Der Name der Rose" gedreht

Unsere Fotoreportage nimmt Sie diesmal mit ins Kloster Eberbach – dem Kloster, in dem die Innenaufnahmen für den Film „Der Name der Rose“ gedreht wurden. Wir haben uns dort, mit den Bildern...

mehr
Ausgabe 04/2018

Gerüst für Sanierung der evangelischen Kirche in Wiesbaden Naurod

Die Einrüstung der evangelischen Kirche in Wiesbaden Naurod war für die Eugen Nachbauer Gerüstbau GmbH & Co. KG aus Ludwigshafen eine schwierige Aufgabe, da sich Lasten über die Dachfläche und...

mehr