Schwere Elemente verklotzen

Der „Varioflex 50“ besteht aus zwei Keilen, die mittels Gleitschlitten fest miteinander verbunden, jedoch untereinander beweglich sind. Die Weltneuheit zum Ausrichten, Verklotzen und Unterlegen für Hebe-Schiebetüren sowie schwere Objekte und Elemente ist eine Weiterentwicklung des von Schreinermeister Tobias Kniegl erfundenen „FlexKeil 13“, hat aber einen größeren Verstellbereich und um 250 Prozent mehr Auflagefläche als der „FlexKeil 13“. Der „Varioflex 50“ kann bei einer Größe von 90 x 50 x 14 mm bis zu 400  kg Last abtragen und ist in der Höhe von 14 bis 24 mm verstellbar. Mit aufsteckbaren Adapterplatten lässt sich der Spreizbereich sogar noch erweitern. Mit dem eigens dafür entwickeltem „Varioflex-Driver“ ist der „Varioflex 50“ in beide Richtungen verstellbar. Bei der Montage wird das Bauelement wie gewohnt mit Spreizkissen fixiert. Der „Varioflex 50“ kann dann mit dem „Varioflex-Driver“ oder Inbusschlüssel in den Einbauspalt eingeführt und einhändig verstellt werden.

KnieglTec Innovative Fenstertechnik

83627 Warngau

Tel. +49 8024-4752150

www.kniegltec.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-11

Deckenlautsprecher

Das neu entwickelte AMF Soundmosaic ist ein Flächenlautsprecher im Deckenrasterformat, der nach dem Prinzip eines Biegewellenwandlers (Transversalwellen) arbeitet. Dabei wirkt die Mineralplatte als...

mehr
Ausgabe 2018-7-8

Fenster mit dem FlexKeil 13 schneller ausrichten und verklotzen

Das Ausrichten und Verklotzen eines Fensters kann eine ganz schöne Fummelarbeit sein: Um das Fenster in der Maueröffnung in die Waage zu bringen, stellt man es auf Holzklötze und gleicht das Niveau...

mehr
Ausgabe 2010-10

Stecksystem

Die Dämmung der obersten Geschossdecke ist gesetzlich vorgeschrieben. Daher kommen immer mehr Systeme auf den Markt, die diese Bauaufgabe erfüllen sollen. Mit WoodyFIX bietet Isocell nun ein für...

mehr