So bringt man edle Kupfer-Patina an die Wand

Mit der Kupfer-Patina aus dem „Villa Venezia“ Sortiment von Jaeger Lacke kann man eine authentische Kupfer-Oberfläche erzeugen, die eine edle Patina mit dem typischen Grünspan aufweist. Die Verarbeitung ist unkompliziert und lässt sich mit anderen Kreativtechniken verbinden.

Bei der Kupfer-Patina handelt es sich um eine Kupfer-Farbe, die einen authentischen Grünspan-Effekt erhält. Das funktioniert ganz ähnlich wie bei Echt-Rost. Die in diesem Fall typisch kupferrote Grundfarbe enthält echte Metallpartikel, die mit einem Aktivator zur Reaktion gebracht werden. Die Intensität des Effekts lässt sich durch Art und Menge des Aktivatorauftrags gezielt steuern.

Grundfarbe auftragen, Grünspan aktivieren

Zunächst wird die Grundfarbe, mit maximal 10 Volumenprozent Wasser verdünnt, in zwei Lagen mit der Walze aufgetragen. Die Wartezeit zwischen den Anstrichen sollte mindestens vier Stunden betragen. Den fertigen Grundanstrich lässt man dann über Nacht vollständig durchtrocknen.

Am nächsten Tag wird der Aktivator mit Pinsel, Schwamm oder Walze fleckig aufgebracht. Schon nach 30 Minuten sieht man einen Effekt: Auf der Oberfläche ist echter Grünspan entstanden, so als wäre die Fläche natürlich über Jahrzehnte gealtert. Nach etwa zwei Stunden Wartezeit kann man den Aktivator erneut auftragen, um den Effekt zu verstärken. Dieser Vorgang lässt sich bei Einhaltung der Wartezeit sogar beliebig oft wiederholen. Das endgültige Erscheinungsbild entwickelt sich dann in wenigen Stunden.

Versiegelung schützt vor Abrieb

Wenn die Reaktion abgeschlossen ist, sollte die Fläche noch mit Echt-Rost-Siegel lackiert werden, um sie gegen Abfärben zu schützen. Die edlen Oberflächen von Echt-Rost und Kupfer-Patina lassen sich nicht nur an exponierten und repräsentativen Wandflächen einsetzen, mit einem passenden Rahmen versehen eignen sie sich sogar als Gemälde-Ersatz. Besonders attraktiv ist auch die Kombination beider Techniken.

Autor

Michael Jägersküpper leitet die Anwendungstechnik bei der Paul Jaeger GmbH & CO. KG Lackfabrik in Moeglingen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-10

Wie man mit Farbe echte Rostoberflächen auf Wände aufbringen kann

„Jaeger Echt-Rost“ wird im praktischen Set angeboten: Die Grundfarbe, in der Eisenpartikel enthalten sind und der Aktivator, der für die Rostreaktion sorgt. Damit entstehen tatsächlich echte...

mehr
Ausgabe 2019-11

Kreative Gestaltung von Kalk-Lehmputz-Oberflächen mit Schablonen

Der neue Kalk-Lehmputz „Calce Argilla“ ist eine Materialkombination aus feinem Marmor und Natursanden mit einem hohen Lehmanteil und integrierten Cellulosefasern. Damit werden höhere Schichtdicken...

mehr
Ausgabe 2010-04

Veredeln mit Metallic

Die organische Multicolor-Chips-Effekt-Beschichtung StoLook Piccolo ist mit ihrer matt-feinen Oberfläche ein bewährtes Material zur attraktiven Gestaltung hoch strapazierfähiger Innenwände. 18...

mehr
Ausgabe 2014-10

Rollen können Sie streichen

Früher hatten wasserverdünnbare Lacke keinen besonders guten Ruf. Denn die ersten „Acryllacke“ waren alles andere als verarbeiterfreundlich. Zum einen besaßen sie zu wenig Offenzeit, was das...

mehr
Ausgabe 2017-09

So stellt man mit Putz eine Bretterwand-Optik her

Gegebenenfalls sollte vor Beginn der eigentlichen Arbeiten eine Haft­brücke aufgetragen werden. Dann wird das gewählte Putzsystem mit Kelle und Traufel auf die zu beschichtende Fläche...

mehr