Wohnanlage in Kronberg saniert

Nach Sanierung und Neugestaltung ist eine Wohnanlage aus den 1960er Jahren zu einer der attraktivsten Wohnareale in Kronberg geworden. Der Immobilieninvestor DeWAG ließ den Bestand sanieren und ergänzte die Wohnanlage durch Aufstockungen nach Plänen des Architekt Wolfgang Ott aus Kronberg um neun Penthouse-Wohnungen. Die Bestandsgebäude hat man durch Anbringung eines WDVS (Capatect Dalmatinerplatten) – energetisch ertüchtigt. Für langfristigen Schutz der Fassade sorgt die Spezialbeschichtung ThermoSan – eine siliconharzbasierte Fassadenfarbe. Zudem wurden die Treppenhäuser, Loggien und Hauseingangsbereiche modernisiert. Die Aufstockungen in Holzbauweise setzen interessante architektonische Akzente. Die dadurch entstandenen lichtdurchfluteten Wohnungen mit hochwertiger Ausstattung beeindrucken: Die Anlage ParksAvenue steht für ein zeitgemäßes urbanes Wohnen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-06

WDVS mit integrierter Photovoltaik

In Kooperation zwischen der DAW SE und der Opvius GmbH entstand die weltweit erste „In-Putz“ -PV-Anlage auf Basis organischer Photovoltaik (OPV)-Technologie. Dabei ergänzt das OPV-System die...

mehr
Ausgabe 2016-7-8

Wohnanlage für ältere Einwohner und Menschen mit Migrationshintergrund

Mit dem Neubauprojekt „An der Biele 3“ Wohnraum für ältere Einwohner und Menschen mit Migrationshintergrund zu schaffen, das war das Ziel der Trinitatis-Kirchengemeinde Buer. Das Architekturbüro...

mehr