Zementgebundene Trockenbauplatte

Seit Anfang dieses Jahres bietet Siniat mit Hydropanel auch eine zementgebundene Trockenbauplatte, die aufgrund ihrer hohen Feuchtebeständigkeit besonders für Nassräume geeignet ist. Diese im Plattenkern homogene, besonders oberflächenharte und stabile Trockenbauplatte bietet neben Nässebeständigkeit auch eine hohe mechanische Belastbarkeit für schwere Naturstein- und Fliesenbeläge. Zudem kann die sehr glatte Platte einfach und schnell für Decke, Wand und Boden in verschiedenen, von handlich kleinen bis raumhohen Formaten (1 bis 3 m x 1,25 m) sowie in Dicken von 9 bis 12 mm verarbeitet werden. Zur Montage werden gängige Metallprofile für Trockenbaukonstruktionen verwendet. Die Fugen werden je nach System geklebt oder gespachtelt.

Siniat GmbH
61440 Oberursel
Tel.: 06171/613000
Fax: 06171/613155

www.siniat.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-7-8

Zementgebundene Platte mit Trockenbaukante

Zusätzlich zur Spachtel- und Klebefuge bietet Fermacell für seine zementgebundene Leichtbetonplatte Powerpanel H2O jetzt die Trockenbaukante an. Damit steht ein Fugensystem zur Verfügung, das...

mehr
Ausgabe 2018-09

Neue Brandschutzplatte Flamtex A1 von Siniat ermöglicht hochwertige Brandschutzlösungen

Die „Flamtex A1“ ist eine Spezialplatte für den hochwertigen baulichen Brandschutz. Sie deckt mit ihrer hohen Anwendungsbreite und -tiefe eine Vielzahl an relevanten Brandschutzlösungen mit...

mehr
Ausgabe 2019-7-8

Brandschutz im Kleinformat

Mit der „Flamtex A1“ steht die Spezialplatte für den baulichen Brandschutz jetzt auch in handlichem Format zur Verfügung. Die 625 mm breite Platte ist nur halb so schwer wie die normalformatige...

mehr
Ausgabe 2021-11

Siniat bietet wasserfeste Außenbauplatte „Weather Defence“

Fassaden schnell und flexibel in standardisierten Systemen zu bauen, das bietet die neue Siniat-Außenplatte „Weather Defence“. Was sich im Trockenbau seit Jahren bewährt, lässt sich mit der...

mehr
Ausgabe 2012-04

Trockenbauplatte aus Lehm

Naturbaustoffe haben in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Sicher hätte auch Lehm hier längst eine wesentlich größere Rolle gespielt, wenn er nicht so aufwendig zu verarbeiten...

mehr