Zuverlässiger Schutz für Feuchträume

Die Trockenbauplatte „Glasroc X“ wurde speziell für den Ausbau von Feucht- und Nassräumen entwickelt und entspricht dem Typ GM-FH1 nach DIN EN 15 283-1. Eine neue allgemeine Bauartgenehmigung (Z-9.1-889) regelt die Verwendung in den entsprechenden Wassereinwirkungsklassen W2-I und W3-I. Mit der neuen Zulassung wird die „Glasroc X“ sinngemäß als feuchteunempfindlicher Untergrund eingestuft. Möglich wird dies durch den Aufbau der Platte: Ein stark hydrophobierter und mit Glasfasern verstärkter Gipskern sorgt für ein hohes Maß an Sicherheit gegen Feuchte und Nässe. Zusätzlich wird der Gipskern von einer UV-Licht-beständigen Glasvliesarmierung abgeschirmt. Durch sie entstehen anorganische, schimmelresistente Oberflächen. „Glasroc X“ lässt sich schnell und einfach mit üblichem Trockenbauwerkzeug verarbeiten und stellt so eine wirtschaftliche Alternative zu zementgebundenen Untergründen dar. Zusammen mit feuchte- und korrosionsgeschützten Rigips Profilen sowie optimal aufeinander abgestimmten Abdichtungsprodukten entstehen zuverlässig geschützte Wand- und Deckenoberflächen.

Saint-Gobain Rigips GmbH

40549 Düsseldorf

Tel.: 0209/3603-777

www.rigips.de/glasrocx

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-09

„Rigips Glasroc X“ - Die hydrophierte Gipsplatte mit Glasfastern verstärktem Kern

„Rigips Glasroc X“ ist eine spezielle, vliesarmierte Gipsplatte, die eine besondere Feuchtigkeits- und Schimmelresistenz aufweist. Sie zeichnet sich durch ein UV-Licht-beständiges Glasvlies aus,...

mehr
Ausgabe 2017-06

Lüftungs- und Entrauchungsleitungen aus Brandschutzplatten

Mit der nicht brennbaren (Baustoffklasse A1) „Rigips Glasroc F V500“ werden Lüftungs- und Entrauchungsleitungen mit einer Feuerwiderstandsdauer von bis zu 120 Minuten erstellt. Im Bereich der...

mehr
Ausgabe 2017-05

Harte Platte fürs Bad

Die Platte „Rigips Habito imprägniert“ ist speziell für Feuchträume geeignet. Mit ihr lassen sich Wände errichten, an denen hohe Lasten ohne Bohren und Dübel halten. Bis zu 60?kg Gewicht mit...

mehr
Ausgabe 2012-09

Fraunhofer-inHaus-Zentrum testet Climafit Protekto von Rigips

Im inHaus-Zentrum des Fraunhofer-Instituts in Duisburg wurde die Leistungsfähigkeit der einfach und auch nachträglich einzubauenden Climafit Protekto Platte von Rigips unter typischen...

mehr
Ausgabe 2015-06

Freitragende Brandschutzdecke

Freitragende Deckensysteme kommen meist dann zum Einsatz, wenn eine hohe Installationsdichte im Deckenbereich die fachgerechte Montage abgehängter Deckensysteme nicht zulässt. Die freitragende Decke...

mehr