Corona-Kampf ergänzt Bautenschutz

Remmers produziert jetzt auch Desinfektionsmittel

In Zeiten der Corona-Krise reagiert Remmers auf die aktuelle Ausnahmesituation. Neben zahlreichen innerbetrieblichen Schutzmaßnahmen für die Belegschaft hat der niedersächsische Anbieter von Bautenschutz-Produkten, Holzfarben und -lacken sowie Bodenbeschichtungen jetzt kurzfristig einen Teil seiner Produktion für die Bekämpfung des Virus umgestellt: Seit einigen Tagen produziert der familiengeführte Betrieb am Unternehmenssitz in Löningen Desinfektionsmittel und gibt diese zum Selbstkostenpreis an Rettungsdienste, medizinische Einrichtungen und öffentliche Institutionen zwischen Wilhelmshaven, Oldenburg, Cloppenburg, Delmenhorst und der Wesermarsch ab. Die Desinfektionsmittel entsprechen dabei den Standards der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Bislang konnten mehr als 5000 Liter zur Verfügung gestellt werden, weitere Großmengen sollen in Kürze folgen. „Es ist für uns selbstverständlich, dass wir mit diesem Angebot unserer gesellschaftlichen Verantwortung für die Region nachkommen.“ so Remmers-Vorstandsvorsitzender Dirk Sieverding. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass es Desinfektionsmittel weder an private Endverbraucher noch an seine gewerblichen Kunden, sondern ausschließlich an Rettungsdienste, medizinische Einrichtungen und öffentliche Einrichtungen abgibt.

Thematisch passende Artikel:

2013-10

Master-Fernstudiengang Bautenschutz

Fast jeder zweite Deutsche unter 44 Jahren könnte sich laut einer Studie des Allensbach-Instituts vorstellen, in einem denkmalgeschützten Gebäude zu wohnen. Professor Helmuth Venzmer, Leiter des...

mehr

Remmers sagt Teilnahme an den Messen Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk ab

Vor dem Hintergrund der Verschiebung der Messen Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk in den Juli 2022 hat die Remmers Gruppe jetzt die Teilnahme an beiden Messen abgesagt. Der Anbieter von Fenster-,...

mehr
2021-09

Kirchturm der Liebfrauenkirche in Bocholt fachgerecht verfugt

Die 1786 in schlichter Ziegelbauweise errichtete Liebfrauenkirche befindet sich im Westmünsterland. Nach einem Brand wurde die Kirche im Jahr 1955 wiederhergerichtet. Heute finden die regulären...

mehr
2015-11

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

40 Jahre sind seit dem Europäischen Denkmalschutzjahr 1975 vergangen. Damals interessierte sich eine breite bürgerliche Bewegung für den Erhalt unseres kulturellen Erbes. Bis heute wirkt der Erfolg...

mehr
2018-11

Schimmelsanierung mit Platten

Beim Raumklima achten immer mehr Menschen auf gesunde Materialien. Die „Power Protect Schimmel-sanierplatte [eco]“ besteht aus nachhaltigen Rohstoffen wie mineralischem Perlite und Cellulose auf...

mehr