Arbeitsbühnen, Kräne und Stapler bei den Platformers‘ Days in Karlsruhe

Seit über 20 Jahren und bereits zum zweiten Mal am Messe-standort Karlsruhe bündeln die Platformers‘ Days vom 8. bis 9. September 2023 das Who-is-Who der Anbieter von Gerätetechnik aus den Bereichen Arbeitsbühne, Kran und Stapler. Neben den Vermietern mobiler Hebe- und Höhenzugangstechnik zielt die Fachmesse auch auf deren Anwender, darunter die Profis aus dem Bauhandwerk. Zimmerer, Maurer und Glaser etwa können auf dem Messegelände die neuesten Lösungen für mehr betriebliche Effizienz entdecken und erproben. Die Messe gibt ihnen zudem Gelegenheit, sich mit Branchenkollegen zu vernetzen und Wissenstransfer zu betreiben.

Den Materialfluss modernisieren

Die Platformers‘ Days zeigen Gerätetechnik aus den Bereichen Arbeitsbühne, Kran und Stapler
Foto: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner

Die Platformers‘ Days zeigen Gerätetechnik aus den Bereichen Arbeitsbühne, Kran und Stapler
Foto: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner
Wenn beispielsweise Anfang September der Zimmerermeister Dennis Hurst aus Pfinztal bei Karlsruhe die Platformers‘ Days besuchen wird, hat er bereits eine feste Vorstellung davon, was ihn auf dem Messe-gelände interessieren wird. Vor zwei Jahren übernahm der 35Jährige den Familienbetrieb von seinem Vater, und nunmehr wird es Zeit, mit modernen Mitteln und Methoden die betrieblichen Abläufe zu vereinfachen und zu beschleunigen. Sein Unternehmen mit sechs Angestellten, darunter zwei Meister, zwei Gesellen, ein Auszubildender und ein Bauhelfer, führt sämtliche gängigen Arbeiten des Zimmererhandwerks aus. Das Leistungsspektrum reicht von Dachstühlen und Innenausbau über Treppen und Balkone bis zu Carports und Gartenhäusern, Terrassen und Belägen.

Dachsanierung ein wichtiges Standbein

Zu einem wichtigen Standbein hat sich zudem die Dachsanierung entwickelt. „Wir verbringen 85 Prozent unserer Arbeitszeit auf dem Dach“, rechnet Dennis Hurst vor, „damit ist es logisch, uns die Arbeit dort oben so einfach und sicher wie möglich zu machen.“ Bisher muss daher für den Materialtransport aufs Dach noch ein Schräg-aufzug herhalten. Damit kann man jedoch nur jeweils eine Dachseite erreichen. Zukünftig soll das mit einem anhänger-mobilen Kran deutlich schneller und präziser funktionieren sowie die Kollegen körperlich entlasten: Dämmung, Latten und Ziegel können dann punktgenau zur Einbaustelle gehoben werden. Die Kollegen werden dann sogar die Ziegel direkt von der Palette abnehmen und auf der Lattung anbringen können – ein beträchtlicher Zeitvorteil, ein großer Gewinn an Arbeitskomfort und angesichts des prekären Fachkräftemangels eine willkommene Methode, die Mitarbeiter im Betrieb zu halten.

Die Veranstalter der führenden Fachmesse für mobile Hebe- und Höhenzugangstechnik in der DACH-Region erwarten zur zweiten Ausgabe in der Messe Karlsruhe rund 120 Aussteller mit rund 200 Marken.

Nationale und internationale Hersteller

Auf über 20 000 m² im Freigelände und 12 500 m² in der Halle präsentieren nationale und internationale Zulieferer – darunter namhafte Hersteller und Händler wie Palfinger, Böcker, Klaas, Kunze, Jekko, Mini & Mobile Cranes Körner, BML oder Wendel – ihre Neuheiten aus der Krantechnik.

Zu den Zielgruppen der Messe gehören klassischerweise die Vermieter von Hebe- und Höhenzugangstechnik. „Zusätzlich haben wir die Besucherzielgruppe in Richtung der Anwender aus dem Bauhandwerk erweitert. Dazu zählen unter anderem Zimmerer, Dachdecker, Maler und Stuckateure sowie Glaser und Fensterbauer“, sagt die Projektleiterin Olivia Hogenmüller vom Veranstalter, der Messe Karlsruhe.  Neben den ausgestellten Arbeitsbühnen, Hebe- und Flurförderzeugen und Kranen bilden die Platformers‘ Days mit komplementären Produkten und Dienstleistungen – darunter Finanzierung, Leasing, Versicherung, Ersatzteile und digitale Lösungen – das ganze Spektrum dieses Industriebereichs ab.

Ein besonderer Mehrwert ist die persönliche Beratung direkt am Gerät
Foto: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner

Ein besonderer Mehrwert ist die persönliche Beratung direkt am Gerät
Foto: Messe Karlsruhe / Jürgen Rösner
„Ein besonderer Mehrwert auf den Platformers‘ Days ist die persönliche, intensive Beratung, welche die Besucher direkt am Gerät erfahren“, betont Hogenmüller. „Das fachkundige Personal unserer Aussteller nimmt sich Zeit, um auf die individuellen Anforderungen des Betriebes einzugehen und das passende Gerät oder Fahrzeug für den jeweiligen Bedarf zu finden. Auch für das Netzwerken der einzelnen Berufsgruppen bietet die Messe den perfekten Rahmen – beispielsweise ist im Ticketpreis die vollumfängliche Verpflegung mit Speisen und Getränken während der Messelaufzeit inbegriffen, sodass sich Messebesucher ganz auf die Interaktion mit den Ausstellern und Branchenkollegen konzentrieren können.“

www.platformers-days.de

x

Thematisch passende Artikel:

Messe BAU feiert gelungenes Comeback

BAU_2023_Besucherstrom__c__Messe_Muenchen.jpg

Bis zur Hälfte der Messelaufzeit kamen die Besucherzahlen der BAU an das Niveau von 2019 heran. Warnstreiks an deutschen Flughäfen sowie im öffentlichen Nah- und Fernverkehr bremsten jedoch den...

mehr

Laufzeit der Messe BAU wird verkürzt

Bei Gesprächen mit Ausstellern während der Messe BAU 2023 in München habe sich vermehrt gezeigt, dass die Firmen eine Verkürzung der Messelaufzeit begrüßen würden, erklärt dazu Dr. Reinhard...

mehr