Grundschule in Neumarkt in der Oberfpalz: Akustikplatten sorgen für mehr Ruhe

Seit dem Ausbau der Grund- und Ganztagsschule in der Bräugasse in Neumark ist die Decke des Pausenraums mit Akustikplatten ausgestattet. Die robuste Bauweise und die schallabsor­bierenden Fähigkeiten der „Troldtekt“-Akustikplatten überzeugten das Architektenteam um Markus Kraus und Wolfgang Knychalla vom Architekturbüro Knychalla + Team – Architektur und Freiraum, das bei diesem Projekt erstmals die Akustikplatten verwendet hat. Für die 200 Mädchen und Jungen in der Ganztagsschule bedeutet das: Sie können jetzt in ihren Pausen den neuen Raum für die Mittagsbetreuung nutzen und dürfen hier dank der schalldämmenden Akustikplatten nach Herzenslust toben und Krach machen. Für die Schüler gibt es neben dem Ruheraum auch eine neue Mensa. Vor allem die Mensa soll zum Mittelpunkt der neuen Ganztagsschule werden. Angesichts der intensiven Nutzung kam ein Gewerbeboden aus geschliffenem Gussasphaltestrich ebenso wenig in Frage wie empfindliche Materialien an den Wänden. Ein leicht zu reinigender Boden und strapazierfähige Wandverkleidungen sollten daher durch einen optischen Ausgleich aufgewertet werden. Mit den „Troldtekt“-Akustikplatten in der Farbe „Hell Natur“ mit der Faserbreite „fein“ und einer Struktur von 1,5 mm fand Architekt Markus Kraus ein geeignetes Material für die gut 100 m² große Deckenfläche. Die Akustik-Decken- und Wandplatten sind eine Materialkombination aus Holz und Weißzement und in drei unterschiedlichen Faserbreiten erhältlich. Die Holzwolle-Leichtbauplatten verfügen über schallabsorbierende Fähigkeiten und eine regulierende Feuchtigkeitsaufnahme.

Über spezielle Lichteinbau­armaturen wie zum Beispiel die Beleuchtungsserie „Wave“ lassen sich optische Akzente setzen. Darüber hinaus kann man die Akustikplatten auch mit digitalen Druckmotiven versehen, so dass der individuellen Gestaltung keine Grenzen gesetzt sind. In den Standardausführungen sind die „Troldtekt“-Akustikplatten in allen RAL-Farben erhältlich. Sie werden direkt auf Holzlattungen an Decken und Wänden geschraubt oder in Profilsystemen als abgehängte Decken montiert. Der „Troldtekt-KN-Beschlag“ ermöglicht dem Handwerker eine verdeckte Montage, so dass eine saubere Deckenfläche ohne sichtbare Schrauben realisiert werden kann.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-06

St.-Ursula-Schule in Würzburg mit geschwungenen Deckensegeln

Beim Umbau der traditionsreichen St.-Ursula-Schule in Würzburg spielte die Raumakutstik eine ganz besondere Rolle. Denn: „Eine brillante Akustik ist essenziell für die Konzentration und das...

mehr
Ausgabe 2018-03

3D-Akustikdecke aus Holz

Das neue Akustik-Profil „Ligno Akustik 3D“ kommt an tragenden Lignotrend-Elementen unter der Decke zum Einsatz. Das Besondere der Akustikdecke aus Holz: Die einzelnen Akustik-Leistenprofile sind...

mehr
Ausgabe 2015-09

Berliner Schwimmhalle mit neuer Akustik

Die Berliner Schwimmhalle Finckensteinallee entstand 1937 als Trainingsort für die SS, die Leibstandarte Adolf Hitlers. Nach dem Zweiten Weltkrieg machten sie die US-Alliierten bis zum Fall der Mauer...

mehr
Ausgabe 2011-05

Raumklima-Akustik-Decke

Mit der Cleaneo Akustik Decke mit Akustikputzträgerplatte von Knauf steht eine variable, anpassungsfähige und optisch ansprechende Deckengestaltung mit dem mineralischen fumi Akustikputz für eine...

mehr
Ausgabe 2016-1-2

Akustik im Dokumentationszentrum Berliner Mauer verbessert

Als der Berliner Architekt Andreas Zerr von der Architekturgesellschaft ZHN den Auftrag erhielt, das Dokumentationszentrum Berliner Mauer zu modernisieren, stand er vor einer akustischen...

mehr