Handwerkerhaus in Augsburg restauriert und umgebaut

Das 1558 in der Sebastian-Kneipp-Gasse 8 in Augsburg erbaute Haus kann Geschichten erzählen: es beherbergte in seinem langen Leben bereits eine Weberei, eine Töpferei und um 1900 eine Schreinerei nebst Handwerkerwohnungen. Zuletzt gab es acht Wohneinheiten. Zu Beginn der Arbeiten im Jahr 2016 ahnte man noch nicht, wieviel Schutt und morsches Holz aus mehr als vier Jahrhunderten zum Vorschein kommen würde. Das Haus musste grundlegend und gleichzeitig behutsam restauriert werden, um einerseits den Vorgaben des Denkmalschutzes zu entsprechen und andererseits hochwertigen Wohnraum schaffen zu können. Der Dachstuhl inklusive Mauerlatten und Zerrbalken wurde grundsaniert und das Dachgeschoss mit einer ökologischen Dämmung versehen.  Das stark verformte Dach musste aufgrund der statischen Anforderungen massiv verstärkt werden – die Verformung konnte dabei erhalten werden. Neben komplett neuen Strom-, Gas- und Wasserinstallationen wurden unter anderem 25 restaurierte Innentüren und neue Bodenbeläge mit breiten Nadelholzdielen eingebaut.

Für die Fassade des Hauses wählten die Besitzer einen Anstrich mit „Keim Soldalit-Arte“, einer titandioxidfreien Fassadenfarbe auf Sol-Silikatbasis für Anstriche mit besonderer Farbtiefe und Farbbrillanz. Abgetönt nur mit absolut lichtechten mineralischen Farbpigmenten unterstreicht die von den Mitarbeitern des ortsansässigen Malerbetriebs Markus Merz aufgebrachte Farbe in besonderem Maße die Originalstruktur sowie die Materialität des Untergrundes.

In den über zwei Jahre andauernden Sanierungsarbeiten ist aus dem historischen Kleinod in Augsburg für sechs Familien ein Zuhause entstanden, das Altes und Neues in einer ganz eigenen Atmosphäre harmonisch miteinander verbindet. Viel Liebe zum Detail zeigt sich nicht nur bei der Gestaltung der Innenräume, sondern auch im romantischen Innenhof und auf der neu entstandenen Lärchenholz-Terrasse.

Die Anforderungen des KfW-Denkmal-Programms wurden erfüllt. Die Sanierung erfolgte ausschließlich mit ökologischen Baustoffen unter der Leitung und Koordination der ortsansässigen Firma Öko-Haus.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-05

„geplant + ausgeführt“

Mitte März wurde der „geplant + ausgeführt“-Preis auf der IHM in München erstmals verliehen. Der Preis ging an den Schreinerbetrieb Gebrüder Loy aus Eresing und Titus Bernhard Architekten aus...

mehr
Ausgabe 2019-12

Neue Badezimmer im Hotel Orania.Berlin

Monumental wirkt das fünfgeschossige Hotel Orania.Berlin im Herzen der Bundeshauptstadt mit seiner unverwechselbaren Sandsteinfassade. 1913 erbaut, beherbergte das Haus zunächst in der Folge ein...

mehr