Kombination aus Aerogel, Perlite und EPS

Die drei Innendämmsysteme von Sto (EPS, Perilte, Aerogel), bei denen man auf eine Dampfbremse
verzichten kann, werden unterschiedlichen Anforderungen gerecht. Vor allem in der Kombination der Systeme – Aerogel für die Laibung, Perlite für die Fläche – besteht die Kunst der Innendämmung.

Superschlanke Dämmsysteme auf Basis von höchstdämmenden Aerogelen fanden sich früher hauptsächlich im Flugzeugbau. Doch das Hightech-Material aus Siliziumdioxid steht auch für das Bauen und Sanieren von Gebäuden zur Verfügung. So spart das Innendämmsystem StoTherm „In Aevero“ Heizkosten und schafft Behaglichkeit in Gebäuden, ohne viele Platz zu verbrauchen.

Grundlage dieser Leistung ist die „Aevero“-Innendämmplatte mit einem Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit von nur 0,017 W/mK. Die Platten können mit einem Cutter-Messer oder Fuchsschwanz zugeschnitten werden. Das System ist diffusionsoffen und benötigt keine Dampfsperre.

Ganz natürlich

Beste Dämmeigenschaften für nahezu alle An­wendungen bietet StoTherm „In Comfort“ – und das besonders umweltverträglich und gesundheitlich ­unbedenklich. Dafür steht das natureplus-Siegel, das dem nicht brennbaren System verliehen wurde.
Das komplette System – vom Kleber bis zur Endbeschichtung – ist abgestimmt auf sein Herzstück, eine Perlite-Dämmplatte mit einer Wärmeleitfähigkeit
von 0,045 W/mK.

Diese ist rein mineralisch und basiert auf dem vulkanischen Glasgestein Obsidian. Ihre bauphysikalischen Eigenschaften ermöglichen ein Innendämmsystem, das diffusionsoffen und kapillaraktiv ist und ganz ­bewusst auf eine Dampfsperre verzichtet – selbst in Fachwerkgebäuden.

Hoch wirtschaftlich

Effektive Dämmung und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis kombiniert StoTherm „In SiMo“. Das auf einer hochdämmenden EPS-Platte (0,032 W/mK) fußende System ist einfach und sicher zu verarbeiten und vielseitig einsetzbar; das belegen Untersuchungen des Instituts für Bauklimatik an der TU Dresden. Das diffusionsbremsende System verzichtet ebenfalls auf eine Dampfsperre.

Von der Freiheit zu kombinieren

Sto hat verschiedene Innendämmsysteme für unterschiedliche Schwerpunkte entwickelt. Und die Zahl der Varianten wird weiter erhöht, da die Systeme untereinander kombinierbar sind. Hat man sich beispielsweise für die ökologischen Stärken von „In Comfort“ entschieden, kann man dennoch in engen Fensterlaibungen das platzsparende „In Aevero“ einsetzen. Die Verarbeitung über die Systeme hinweg ist nahezu identisch, und auch die Systemkomponenten sind sehr ähnlich. Lediglich beim Klebe- und Armierungsmörtel muss man auf die Systemzugehörigkeit achten. Die möglichen Systemkombinationen lassen sich einheitlich mit Produkten des Sto-Innenraumsortiments beschichten.

Autor

Jan Birkenfeld leitet die Presseagentur PR Nord in Braunschweig und betreut die Firma Sto bei der Pressearbeit.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 12/2011

Innendämmung mit Aerogel

Je größer die Wärmeleitfähigkeit eines Dämmstoffs ist, desto dicker muss die Dämmschicht ausfallen, wenn man beispielsweise bei einer Sanierung die Forderungen der EnEV erfüllen will....

mehr
Ausgabe 05/2010

Innendämmung mit Schimmelschutz

Schimmelvorbeugend, leicht zu verarbeiten und nicht brennbar: Das neue Innendämmsystem StoTherm In Comfort ermöglicht Handwerkern die optimale energetische Sanierung von Gebäuden, die von außen...

mehr
Ausgabe 06/2016

Hochkant andrücken, parallel verkleben

Bei der Entwicklung von Innendämmsystemen geht es darum, verschiedene bauphysikalische Probleme zu lösen. Neben dem Verschieben des Taupunkts sollte vermieden werden, dass warme Luft zwischen...

mehr
Ausgabe 03/2011

Robust und nicht brennbar

Hoch schlagfest, fast unbegrenzt gestaltbar und nicht brennbar – mit diesen Eigenschaften setzt StoTherm Classic S1 Maßstäbe. Die jüngste Weiterentwicklung des seit mehr als 40 Jahren bewährten...

mehr
Ausgabe 03/2018

Schnelle Innendämmung

Sto bietet Innendämmsysteme für verschiedene Einsatzzwecke: „StoTherm In Aevero“ ist extrem schlank, „StoTherm In Comfort“ ganz natürlich und „StoTherm In Simo“ hoch wirtschaftlich. So...

mehr