Kreativ-Technik „Impression Metal 20“ von Sto veredelt mit feinen Granulaten

Silberne Metallicfarbe, mit feinen Glasperlen gemischt, aufgetragen auf einen organischen Oberputz: Das ergibt eine funkelnde Oberfläche mit metallischer Anmutung. Diese Technik – „Impression Metal 20“ – ist eine der neuen Oberflächen des „StoSignature-Baukastensystems“ für die Fassade.

Basis der Technik ist der Oberputz „Stolit K 1,5“ (hier im Farbton AC 16286), der auf den Armierungs- oder Grundputz mit der Glättekelle aufgetragen und auf Kornstärke abgezogen wird. Grundsätzlich wird immer nur die Fläche mit Putz beschichtet, die sofort anschließend texturiert wird. Den frisch abgezogenen Putz mit der Kunststoff-Glättekelle in kreisenden Bewegungen – ähnlich einer Acht – verscheiben. Überflüssiger Putz sollte stets von der Kelle entfernt werden. Anschließend trocknen lassen und dann die Putzspitzen des durchgetrockneten Putzes mit der Glättekellenkante abstoßen.

Die zweite Putzlage führt der Handwerker als gefilzten Feinputz aus. Dafür wird der Feinputz „Stolit MP“ (im selben Farbton) mit der Glättekelle dünnschichtig auf den trockenen Putz aufgezogen und abgeglättet. Nach kurzer Antrocknung die Fläche mit einem leicht feuchten Latexschwammbelag unter kreisenden Bewegungen mit leichtem Druck filzen. Oberfläche trocknen lassen.

Wer eine noch ebenere Feinputzoberfläche erzielen möchte, kann den Oberputz in einem zusätzlichen Arbeitsgang dünnschichtig mit der Glättekelle aufziehen und eben abglätten. Nach kurzer Antrocknungszeit wird die Fläche mit einem leicht feuchten Latexschwamm unter leichtem Druck verschlichtet. Oberfläche trocknen lassen.

Effektreiche Schlussbeschichtung 

Jetzt kommt Farbe ins Spiel: Die Fassadenfarbe „StoColor Maxicryl“ ein- bis zweifach im passenden „StoColor Metallic“-Untergrundfarbton mit einer kurzflorigen Walze auf den Untergrund auftragen. Jetzt werden 30 Prozent der transparenten Glas­perlenmischung „StoLook Ballotini 0,3“ in die Effektbeschichtung „StoColor Metallic“ (hier im Farbton 37810M) eingerührt. Das Material mit dem Flächenstreicher „Orel-Mix“ in kreuzweisen Zügen auf die Oberfläche bürsten. Sobald die Oberfläche getrocknet ist, erneut eine Mischung aus „StoColor Metallic“ und 30 Prozent „StoLook Ballotini“ mit dem Flächenstreicher in kreuzweisen Zügen auf die Oberfläche bürsten. Nach der Trocknung wird die Oberfläche erneut gebürstet – fertig!

 

Autor

Jan Birkenfeld leitet die Presseagentur PR Neu in Braunschweig und betreut die Firma Sto bei der Pressearbeit.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-09

Wie man mit Putz eine Rost-Optik herstellt

Zunächst wird der organische Oberputz „Stolit K“ im gewünschten Farbton (hier: SCS 32241) mit der Glätte­kelle aufgetragen und auf Kornstärke abgezogen. Wichtig ist, dass immer nur die Fläche...

mehr
Ausgabe 2016-04

Baumrindenoptik im Wandputz

Zuallererst braucht der Handwerker einen festen, trockenen, sauberen und tragfähig vorbereiteten Unter­grund. Eine entsprechende Haftbrücke wird vorher aufgetragen. Dann benötigt er natürlich...

mehr
Ausgabe 2018-05

Scherben bringen Glück

Wie man Putz mit Glassplittern gestalten kann

Durch Granulate wie Natursande oder Glassplitter kommen bei der Gestaltung von Putzoberflächen besondere Effekte und Veredelungsstufen hinzu. Bei der Technik „StoEffect Vetro“ aus der...

mehr
Ausgabe 2014-3

Funkelndes Perlenspiel

Wenn es darum geht, moderne Lofts in metallischer, kühler Industrieoptik, leben­dige Ateliers in satten Farben oder Wohnhäuser im Country-House-Stil mit einer natürlich schönen Behaglichkeit...

mehr
Ausgabe 2014-12

Streifen und Bänder

Um für die die Oberfläche Stencil Plaster einen homogenen Untergrund zu erhalten, wird die Fläche zuerst zweimal vollflächig mit der glänzenden Innen-Acrylatfarbe StoColor Opticryl Gloss (hier im...

mehr