Putz in Besentechnik

Die Besentechnik ist eine strukturgebende Putzbearbeitung, die sowohl außen als auch in Innenräumen zur Wandgestaltung eingesetzt werden kann. Durch verschiedene Putzarten und Körnungen, aber auch durch die Wahl der anschließenden Beschichtung, lassen sich unterschiedliche Optiken erzeugen.

Besonders schöne Akzente entstehen, wenn man die Besentechnik in Kombination mit Glattflächen oder anderen Materialien einsetzt. Zur Vorbereitung muss der Handwerker den ebenen Untergrund mit einer Haftbrücke grundieren, zum Beispiel mit DecorGrundierung DG 27. Im zweiten Schritt wird eine Spachtelmasse oder ein Feinputz aufgezogen. Je nach Einsatz kann man hierbei zwischen mineralischen oder auch organischen Produkten wählen.

Die noch feuchte Fläche wird direkt im Anschluss mit der Zahntraufel oder einem Putzkamm waagrecht oder senkrecht durchkämmt. Je nach Druck und Werkzeug lassen sich dabei gröbere oder feinere Linienstrukturen herstellen. Nach der Trocknung kann man die Fläche dann mit einer Lasur oder einem deckenden Anstrich farbig gestalten.

Um die Struktur der so verputzten Wand noch deutlicher hervorzuheben, kann der Handwerker die zuvor uni beschichtete Fläche im Anschluss mit einem Staubbesen und verdünnter hellerer Farbe akzentuieren. Die Putzbearbeitung mit der Besentechnik eignet sich besonders als auffälliger Blickfang für repräsenative Teilflächen, die gestalterisch hervorgehoben werden sollen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-06

Flotter Feger

Wie bereits im Jahr 2008 verglichen die Experten aus Europa, Nordamerika und Asien ihre täglichen Erfahrungen mit den aktuellen Trends, die auf Möbel-, Textil- und Baumessen zu beobachten sind. Auch...

mehr
Ausgabe 2017-09

Wie man mit Putz eine Rost-Optik herstellt

Zunächst wird der organische Oberputz „Stolit K“ im gewünschten Farbton (hier: SCS 32241) mit der Glätte­kelle aufgetragen und auf Kornstärke abgezogen. Wichtig ist, dass immer nur die Fläche...

mehr
Ausgabe 2016-09

Mit dem Kamm durch den Putz

Kammzugputze sind Putze, die eine gleichmäßige Verteilung von Tälern und Höhen aufweisen. Sie werden mit einem Stahlkamm oder Sägeblättern erreicht. Neben verschiedenen Höhen und Tiefen ist es...

mehr
Ausgabe 2017-09

So stellt man mit Putz eine Bretterwand-Optik her

Gegebenenfalls sollte vor Beginn der eigentlichen Arbeiten eine Haft­brücke aufgetragen werden. Dann wird das gewählte Putzsystem mit Kelle und Traufel auf die zu beschichtende Fläche...

mehr
Ausgabe 2020-09

Kreativ-Technik „Impression Metal 20“ von Sto veredelt mit feinen Granulaten

Basis der Technik ist der Oberputz „Stolit K 1,5“ (hier im Farbton AC 16286), der auf den Armierungs- oder Grundputz mit der Glättekelle aufgetragen und auf Kornstärke abgezogen wird....

mehr