Putz in Sichtbetonoptik

Sichtbeton-Optik auf Wärmedämm-Verbundsystemen, auf Mauerwerk oder Gipskarton – diese außergewöhnliche Kombination zeigt Sto auf der BAU. Zwei Lagen unterschiedlicher Putze in Kombination mit speziellen Effektsanden verleihen den neuen Putzen die Anmutung durchgefärbten Betons. Wie dieser zeigen sich die neuen Innen- und Außenputze in Betonoptik direkt und „ehrlich“: Sie prä­sentieren teilweise offen­liegende Zuschläge, sie zeigen die „typische“ Materialtiefe – egal ob auf einer Dämmung, einer Vorhangfassade oder direkt auf einem Wandbildner.

Die Putze nehmen dabei – je nach Kombination ihrer Bestand­teile und handwerklicher Technik – den Charakter neuer Beton­teile an oder erinnern an bereits abgewitterte Oberflächen. Ne­ben dem klassischen Grau des Werkstoffs stehen viele farbige Varianten zur Verfügung.

Halle A 4, Stand 311

Sto

79780 Stühlingen

Fax: 07744/572110

infoservice@stoeu.com

www.sto.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 12/2010

Putz für die Übergangszeit

Jetzt ist zwar Winter, aber wenn es Frühling wird, dann geht es auch mit dem Verputzen von Fassaden wieder los. Mit der von Sto entwickelten FastTechnology (FT) geht dies nämlich auch in den kühlen...

mehr
Ausgabe 12/2010

Handschrift aus farbigem Putz

Die Designer Collection 2010/2011 von Sto basiert auf umfangreichen Material-, Farb- und Strukturstudien für den Innenraum wie für die Fassade. Sie entstanden auf einer Fachtagung internationaler...

mehr
Ausgabe 04/2010

Putz aus der Pistole

Die Airless-Technologie wurde für kleine bis mittlere Auftragsgrößen entwickelt. So können Maler- und Stuckateurbetriebe eine Beschichtung schon für Gebäude mit weniger als 500 m2...

mehr
Ausgabe 09/2017

Wie man mit Putz eine Rost-Optik herstellt

Zunächst wird der organische Oberputz „Stolit K“ im gewünschten Farbton (hier: SCS 32241) mit der Glätte­kelle aufgetragen und auf Kornstärke abgezogen. Wichtig ist, dass immer nur die Fläche...

mehr
Ausgabe 09/2017

So stellt man mit Putz eine Bretterwand-Optik her

Gegebenenfalls sollte vor Beginn der eigentlichen Arbeiten eine Haft­brücke aufgetragen werden. Dann wird das gewählte Putzsystem mit Kelle und Traufel auf die zu beschichtende Fläche...

mehr