Stahltür senkt Wärmeverluste

Mit dem Modell „DF iso+“ bietet der Hersteller Teckentrup eine hoch wärmedämmende Dickfalz-Stahltür an. Die Stahl­tür hat einen Ud-Wert von 0,83 W/m²K. Damit unterschreitet sie den von der EnEV vorgeschriebenen Wert für Türen. Durch die thermisch getrennte Konstruktion von Türblatt und Zarge werden Wärmeverluste am Rand der Tür gesenkt. So entfallen Wärmebrücken, wodurch auch die Gefahr für Tauwasser sinkt. Mit Stahl-Eckzarge oder Eck- und Gegenzarge lässt sich die Tür in die meisten Durchgänge montieren. Sechs Befestigungspunkte sorgen für eine einfache Montage. Werkseitig wird die Tür mit bis zu 37 dB Schallschutz und einer Einbruchschutzklasse von bis zu RC2 ausgestattet. Der Ud-Wert liegt auch dann noch bei 1,0 W/m²K.

Teckentrup GmbH & Co. KG
33415 Verl-Sürenheide
Tel.: 05246/504-0
Fax: 05246/504-230
info@teckentrup.biz

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-1-2.

Transparenz im Brandschutz

Ästhetisch, funktional und mit maximaler Transparenz zeigt sich die Ganzglas-Feuerschutztür „Teckentrup GL“. Das T-30-Element steht jetzt auch als zweiflüglige Variante für breite Durchgänge...

mehr
Ausgabe 2009-11

Kantenschutz

Mit den Kantenschutz-Elementen aus Edelstahl gibt es jetzt eine robuste und ästhetische Lösung von Teckentrup, um offene Wandecken nachträglich einzufassen. Solche ungeschützten Wandecken gibt es...

mehr