Unterdeckung aus Holzfaser

Beliebt bei Zimmerleuten und Dachdeckern ist die Verarbeitung von Holzfaserdämmstoffen als Unterdeckplatte. Hier erfüllt die Holzfaserplatte gleichzeitig mehrere Funktionen: Sie ist von oben auf den Sparren leicht und sauber verlegbar, die Nut- und Federverbindung gewährleistet die Winddichtigkeit. Alle Unterdeckplatten ab einer Dicke von 22 mm sind bei einer Dachneigung von über 15° ohne zusätzliche Abdeckung oder Abklebung der Plattenstöße regensicher. Bei der 18 mm dicken Platte sollte die Dachneigung größer als 20° sein, wenn keine zusätzliche Abdeckung oder Abklebung verwendet wird. Zudem können die Platten fertig verlegt und befestigt rund 10 Wochen frei bewittert werden. Grundsätzlich ist es aber besser die Dachfläche direkt mit Lattung und Ziegeln zu versehen. Das Zeitpuffer von 10 Wochen bietet den Handwerkern aber zusätzliche Sicherheit.

Gutex Holzfaserplattenwerk
H. Henselmann GmbH Co KG
79761 Waldshut-Tiengen
Fax: 07741/6099-57
info@gutex.de
www.gutex.de