Glattspachtel- und Schabloniertechnik

Durch den Auftrag von Kalkbuntfarben kann mit der Glattspachteltechnik ein wolkiges Wandbild erzeugt werden. Der künstlerische Ausdruck dieser Gestaltungstechnik lässt sich durch die Anwendung von Schablonen steigern.

Das Auftragen von Kalkbuntfarben kann mit der Glattspachteltechnik erfolgen. Dazu hat Auro Kalk-spachtel im Sortiment, die nicht nur einen einzigartigen Marmoreffekt hervorruft, sondern die Wand auch seidenglatt macht. Durch die starke Verdichtung bei der Verarbeitung des Kalkspachtels bekommt die Beschichtung automatisch eine hohe Festigkeit. Zusätzlichen Glanz und Schutz erhält die Fläche durch das farblose Wandlasur-Wachs des Herstellers.  

Verarbeitung mit der Venezianerkelle oder dem Japanspachtel

Der Kalkspachtel wird mit den Kalkbuntfarben und Wasser zusammengemischt. Nach dem Anmischen wird die farbige Spachtelmasse mit einer Venezianerkelle oder einem Japanspachtel in mehrfachen Lagen kreuz und quer auf die Wand aufgetragen. Dabei entsteht ein wolkiges Erscheinungsbild und – abhängig vom gewählten Werkzeug – eine ganz individuelle Optik. Während des Auftragens verdichtet sich die Fläche durch den Druck des Spachtels und erhält so ihre seidenglatte Oberfläche. Dieser glättende Effekt lässt sich durch stärkeren Druck auf den Spachtel noch steigern.

 

Muster und Ornamente auf Basis der Schabloniertechnik

Der künstlerische Ausdruck der Glattspachteltechnik kann mit Hilfe der Schabloniertechnik noch gesteigert beziehungsweise kombiniert werden. Die Auswahl an Schablonen-Motiven ist groß. In wenigen Schritten lassen sich die Schablonen mit Malerkrepp an der Wand befestigten. Zum Auftragen der Farbe empfiehlt der Hersteller einen Stupfpinsel. Durch das stumpfe Ende seiner Borsten kann die Farbe gut aufgetupft werden. Wichtig ist, dass nur wenig Farbe auf dem Pinsel ist, damit die Farbe nicht hinter die Schablone laufen kann.

Die Spachtelmasse wird mit der Venezianerkelle oder einem Japanspachtel in mehrfachen Lagen kreuz und quer aufgetragen

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2015

Mit Pinsel, Farbe und Schablone Wandgestaltung mit der Schabloniertechnik

Wie bei jeder Maltechnik bildet auch beim Schablonieren die fachgerechte Vorbereitung des Untergrundes die Basis für ein positives Arbeitsergebnis. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Einsatz der...

mehr
Ausgabe 06/2017

Mineralische Spachtelmasse

„Histolith Kalkspachtel brillant“ von Caparol ist eine in Innenräumen einsetzbare, mineralische Spachtelmasse, die sowohl für Altbausanierungen als auch für den Neubau geeignet. Das nicht...

mehr
Ausgabe 7-8/2017

Wie man mit Spachtel und Farbe Rost-Optik an die Wand bringt

Rost an der Wand: das klingt erst einmal wenig attraktiv. Doch die so genannte Rostoptik liegt im Trend. Mit Spachtelmasse und einer getönten Lasur lässt sich eine solche Oberfläche an jeder Wand...

mehr
Ausgabe 3/2014

Mit Schabloniertechniken gestalten Anwendung von Schablonen in der Restaurierung und im modernen Malerhandwerk

Die Arbeit mit Schablonen gehört zu den ältesten Gestaltungstechniken überhaupt. Schon die Höhlenmenschen nutzten ihre aufgelegte Hand als Schablone und stellten Tier- und Jagdszenen mit Hilfe von...

mehr
Ausgabe 04/2021

„Ionit"-System aus Spachtel und Farbe sorgt für bessere Luft

Auftrag der Spachtelmasse ?IonitFinish? auf Gipskartonplatten mit dem Fl?chenspachtel Fotos und Grafiken: Baumit

Luftionen sind, neben Luftfeuchtigkeit oder Verunreinigungen, ein natürlicher Bestandteil unserer Luft. Sie binden aufgrund ihrer elektrischen Ladung kleine Staubpartikel und Verunreinigungen aus der...

mehr