WDVS mit integrierter Photovoltaik

In Kooperation zwischen der DAW SE und der Opvius GmbH entstand die weltweit erste „In-Putz“ -PV-Anlage auf Basis organischer Photovoltaik (OPV)-Technologie. Dabei ergänzt das OPV-System die Funktionalität des WDVS. So entsteht eine warmgedämmte Fassade mit einem klassischen WDVS und einer OPV-basierten, flexiblen Putzfliese, die in die Putzoberfläche eingearbeitet ist. Die Fassade beinhaltet nicht nur eine energetisch wertvolle Komponente, sondern erfährt durch die OPV-Einlagen auch eine ästhetische Aufwertung. Das entwickelte System ist auf alle Gebäudetypen und Fassaden, die heute mit WDVS gebaut werden, übertragbar.

Opvius GmbH
97318 Kitzingen
Tel.: 0911/21780-0

www.opvius.com

DAW SE
64372 Ober-Ramstadt
Tel.: 06154/71-0

www.daw.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-05

WDVS mit Schaumglasplatten

Das „Foamglas“-WDVS besteht aus Schaumglasplatten, einem mehrschichtigen Putzsystem und Befestigern. Zu den geprüften Komponenten des WDVS gehört außerdem der lösungsmittelfreie 1-Komponenten...

mehr
Ausgabe 2017-09

WDVS ohne Brandriegel

Das Wärmedämm-Verbundsystem „Weber.Therm Plus Ultra“ auf der Basis von Resol-Hartschaum-Dämmplatten erreicht einen Lambdawert von 0,021 W/mK. Es ist schwer entflammbar und fällt in die...

mehr
Ausgabe 2009-03

Flexibles WDV-System

Das neue Holzfaser-WDVS von Unger-Diffutherm spart in Verbindung mit dem eigens entwickelten Stelldübel aufwendige Ausgleichsarbeiten an bestehenden Altbaufassaden, etwa bei Fachwerk, rohem...

mehr
Ausgabe 2015-09

Temporäre WDVS Ankerbrücke

Zur sicheren Verankerung von Fassaden-,  Arbeits- und Schutzgerüsten an bis zu 28 cm entfernten Wänden und Fassaden bietet Hünnebeck eine temporäre Ankerbrücke mit Prüfbericht und Typenblatt....

mehr
Ausgabe 2014-05

WDVS-Anker

Der neue WDVS-Anker von Layher besteht aus einem hochtragfähigen Rahmensystem und sorgt für die gezielte Einleitung großer Kräfte parallel zur Fassade – beim Anbringen dickerer Wärmedämmplatten...

mehr