Weiterbildung Gestalter/in für Lehmputze

Seit 10 Jahren bietet die Europäische Bildungsstätte für Lehmbau im mecklen­burgischen Wangelin die Weiterbildung ­Gestalter/in für Lehmputze an. Diese Qualifikation eröffnet Handwerkern aus den Gewerken Maurer, Zimmerer, Putzer, Maler, Raumgestalter und Quereinsteigern neue berufliche Perspektiven im „Gestalten mit Lehmputzen“.

Die Weiterbildung umfasst 196 Unterrichtsstunden, die in drei Teilen angeboten werden: Teil I – Grundlagen – befähigt Lehm­putzmörtel als Bau­stel­len­mörtel und aus Produkten herzu­stellen, Untergründe zu bewerten, Lehmputze aufzubringen und die Putzoberflächen zu behandeln und zu pflegen. Teil II – Gestaltung – befähigt Innenräume mit Lehmfeinputzen und Lehm­dünnlagenbeschichtungen durch Strukturieren, Glätten, Farbgebung zu gestalten und Schmuckelemente aus Lehm zu entwerfen und herzustellen. Teil III – Marketing – befähigt zu kalkulieren und eigene Mar­ke­tingstrategien zu entwickeln.

Die ersten Weiterbildungen finden bereits Anfang Mai statt: Teil I vom 2. bis 6. Mai und vom 11. bis 17. Mai, Prüfung: 18./19. Mai. Teil II vom 4. bis 8. September und vom 11. bis 15. September sowie vom 18. bis 19. September, Prüfung: 20. September. Teil III vom 8. bis 10. Mai, Prüfung: 19. Mai. Wem das zu kurzfristig ist, der kann sich zu einem späteren Kurs anmelden. Der Lehrgang Gestalter/in für Lehmputze bereitet auf die drei­teilige Prüfung durch die HWK Schwerin vor, die jeweils am Ende jedes Lehrgangsteils angeboten wird. Der erfolgreiche Abschluss ist der Einstieg zur Führung eines Unternehmens mit dem Arbeitsschwerpunkt Lehmputze.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung ist ein Abschluss in einem einschlägigen Handwerksberuf oder Studium beziehungsweise vergleichbare praktische Erfahrungen auf der Baustelle. Man kann sich auch individuell für den Lehrgang vorbereiten, wenn man vorab den Lehrgangsordner oder die CD zum Lehrgang erwirbt. Anmeldung und Auskunft bei Dorothee Weckmüller, Europäische Bildungsstätte für Lehmbau / FAL e.V., Dorfstr. 26, 19395 Ganzlin / OT Wangelin, Tel.: 038737/338970, d.weckmueller@lern punktlehm.de und im Internet unter:

www.earthbuilding.eu

x

Thematisch passende Artikel:

Seminare und Schulungen zum Lehmbau

Welche Vorteile Lehm im modernen Bauen und Wohnen bietet, erklärt der Hersteller Conluto in diversen Fort- und Weiterbildungen. Die Seminare, Workshops und Vorträge rund um den Lehmbau richten sich...

mehr
Ausgabe 2016-11

Fachmesse Lehmbau auf der denkmal in Leipzig

Lehm besitzt als Baustoff eine lange Tradition. Aufgrund seiner Eigenschaften eignet er sich für eine ressourcen- und umweltschonende Bauweise, weshalb Lehmprodukte insbesondere in der Denkmalpflege...

mehr
Ausgabe 2013-11

Lehmbau nach Norm

Seit August sind erstmals seit 1971 wieder verbindliche DIN-Normen für den Lehmbau in Deutschland in Kraft. Damit gelten folgende nationale Normen für im Werk hergestellte Lehmbaustoffe: DIN 18?945...

mehr
Ausgabe 2019-09

Forschung: Lehmmauerwerk nach Mauerwerksnorm DIN EN 1996/NA?

Ein neues Projekt der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin erforscht die Nutzung von Lehmmauerwerk für den nachhaltigen Wohnungsbau. Ziel der Forschung ist es, das...

mehr
Ausgabe 2017-1-2

Platte mit Lehm statt Gipskarton

Die „Lemix“-Lehmbauplatte wurde weiter entwickelt und ist besonders für Trockenbauer interessant. Ausgleichsputze werden damit künftig überflüssig. Die Lehmbauplatten können ab sofort direkt...

mehr