Im Stuckateur-, Maler- und Schreinerhandwerk überraschen handwerkliche Fähigkeiten

manchmal sind es die wirklich großen Projekte, die uns faszinieren, wie die rund 51 Millionen Euro teure Modernisierung des Landtags Baden-Württemberg in Stuttgart. Nach Vorgaben des Büros Staab Architekten schnitten die Handwerker dort große und kleine kreisrunde Öffnungen in das Flachdach des 1961 im Internationalen Stil erbauten Gebäudes. Die Öffnungen versorgen den Plenarsaal, der vormals nur künstlich beleuchtet werden konnte, mit reichlich Tageslicht. Die Eingriffe in die Bausubstanz sind dabei so gezielt und dezent, dass die Architektur der 1960er Jahre nicht beeinträchtigt wird. An der Fassade wurde selbst die charakteristische Farbe der inzwischen schwarz-grün patinierten Buntmetallpaneele und der Bronzeprofile belassen, denn das Gebäude ist der erste Parlamentsneubau in Europa nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und daher auch ein bedeutendes Baudenkmal.

Manchmal sind es aber gerade die ganz kleinen Projekte, die uns aufgrund des handwerklichen Anspruchs faszinieren. Im Frühjahr haben wir den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Malerbetriebs von Michael Warmbrunn bei der Fassadensanierung eines in den 1920er Jahren in Recklinghausen erbauten Wohnhauses über die Schulter geschaut. Im Beitrag zeigen wir, wie Malermeister Michael Warmbrunn seinem Bauherrn ein System aus Putz und Farbe auf Silikatbasis empfahl, und wie seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter damit eine perfekte Fassadensanierung ausführten.

Gerade im Stuckateur- und Malerhandwerk und im Schreinerhandwerk sind es immer wieder die handwerklichen Fähigkeiten und Gestaltungstechniken, die uns überraschen: Wie zwei Schreinerbetriebe aus den Renderings der Innenarchitekten gebaute Realität machten und diese in eine Ansammlung historischer Gebäude setzten, verlangt uns wirklich Respekt ab.

Und wer schon immer einmal wissen wollte, wie man echten Rost als Maler auf eine Innenwand aufbringen kann, wird hier fündig.

Viel Erfolg bei der Arbeit wünscht

Gerade im Stuckateur-, Maler- und im Schreinerhandwerk sind es immer wieder die handwerklichen Fähigkeiten und Gestaltungstechniken, die uns überraschen
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2019

Sanierung und Umbau des Landtags Baden-Württemberg in Stuttgart

Von au?en blieb das denkmalgesch?tzte Landtagsgeb?ude in Stuttgart vollkommen unver?ndert ? inklusive der inzwischen schwarz-gr?n patinierten Buntmetallpaneelen und der Bronzeprofile Foto: Deutsche Foamglas

Das Landtagsgebäude von Baden-Württemberg ist der erste Parlamentsneubau in Europa nach Ende des Zweiten Weltkriegs und ein bedeutendes Baudenkmal des Internationalen Stils in Deutschland. Das von...

mehr
Ausgabe 11/2010

Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg vergeben

Auch 2010 dürfen sich fünf Denkmaleigentümer über die Auszeichnung mit dem Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg freuen. Mit dem Preis werden besonders gelungene Beispiele für einen vorbildlichen...

mehr
Ausgabe 04/2014

Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg ausgelobt

Der diesjährige Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg rückt die jüngere Architekturgeschichte in den Blick. Ausdrücklich ermuntern die Auslober, der Schwäbische Heimatbund und der Landesverein...

mehr
Ausgabe 04/2010

Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg ausgeschrieben

In diesem Jahr ehren der Schwä­bische Heimatbund und der Landesverein Badische Heimat wieder Eigentümer von Baudenkmalen und historischen Gebäuden in Baden-Württemberg, die sich um die Erhaltung...

mehr
Ausgabe 06/2013

Ausbildung zum Stuckateur Ein vielseitiger Beruf, der weit mehr verlangt als den geschickten Umgang mit Putz und Stuck

Stuckateure kennen nicht nur die unterschiedlichsten Materialien für Wände, Böden und Decken, sie beherrschen auch meisterhaft deren Verarbeitung. Der Stuckateur ist mittlerweile aber auch...

mehr